+
Ist sie die neue Hepburn? Carey Mulligan.

Carey Mulligan soll in "My Fair Lady" spielen

London - Die gefeierte britische Nachwuchsschauspielerin Carey Mulligan soll in der Neuverfilmung von “My Fair Lady“ die Hauptrolle spielen. Damit tritt sie in große Fußstapfen.

Einst spielte Hollywood-Ikone Audrey Hepburn die Rolle. Die 24-Jährige werde wahrscheinlich das Blumenmädchen Eliza Doolittle mimen, sagte die Drehbuchautorin Emma Thompson dem Sender BBC. Mulligan wurde schon nach ihrem Erfolg mit dem Film “An Education“ als “die neue Hepburn“ bezeichnet.

Oscar 2010: Die Nominierungen

Oscar 2010: Die Nominierungen

An Mulligans Seite könnte Frauenschwarm Hugh Grant die männliche Hauptrolle des Henry Higgins spielen. “Ich fände es großartig, wenn Hugh es machen würde, aber wir wissen es noch nicht“, sagte Thompson.

Das Musical “My Fair Lady“ wurde zum ersten Mal 1956 am Broadway in New York aufgeführt. Die Filmversion mit Hepburn sahnte acht Oscars ab. Mulligan wurde für die Rolle in “An Education“ als beste Hauptdarstellerin für einen Oscar nominiert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester.
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
US-Präsident Donald Trump hat sehr viele Gegner. Einige von ihnen können das Ende seiner Amtszeit kaum abwarten. Deswegen haben sie in New York ein große Digitaluhr …
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Der dritte Teil der Schulkomödie "Fack ju Göhte" kommt bald in die Kinos. Neu dabei ist die Schauspielering Sandra Hüller. Für sie stellte die Rolle einer Lehrerin eine …
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben

Kommentare