+
Die frühere First Lady Carla Bruni-Sarkozy hat sich für die Homo-Ehe ausgesprochen.

Carla Bruni-Sarkozy für Homo-Ehe und Adoption

Paris - Die frühere First Lady Carla Bruni-Sarkozy hat sich für die Homo-Ehe ausgesprochen, über die derzeit in Frankreich heftig gestritten wird.

„Ich bin eher dafür, denn ich habe viele Freunde, Männer und Frauen, die in dieser Situation sind“, sagte das frühere Top-Model der neuesten Ausgabe der Zeitschrift „Vogue“, die am Samstag erscheint. „Ich sehe nichts Instabiles oder Perverses in homosexuellen Familien“.

Ihr Mann, der konservative Ex-Präsident Nicolas Sarkozy, sei aus „Gründen, die mit seiner Berufung als Politiker zusammenhängen“, eher dagegen. Er sehe nicht die Einzelfälle, sondern die Gruppe der Homosexuellen. Bruni ist im lässigen Jeanshemd auf dem Titelblatt der neuen „Vogue“ zu sehen. Im Oktober hatte die 44-Jährige, die vor einem Jahr zusammen mit Sarkozy eine Tochter bekam, in der Zeitschrift „Elle“ über ihre Krise nach der Geburt von Giulia berichtet.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Ende Dezember brachte Rocksängerin Pink ihr zweites Kind zur Welt. Nun feiert sie ihre ältere Tochter Willow in deren neuen Rolle als große Schwester
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Nicht wenige Kinder scheinen ihren Eltern wie aus dem Gesicht geschnitten zu sein. Zwischen Schauspielerin Reese Witherspoon und ihrer Tochter Ava ist die äußerliche …
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Bekannt aus „Dittsche“: Schauspieler Franz Jarnach ist tot 
Hamburg - Die WDR-Comedyserie „Dittsche“ brachte ihm deutschlandweite Bekanntheit. Jetzt ist der Musiker und Schauspieler Franz Jarnach, Alias „Schildkröte“, gestorben.
Bekannt aus „Dittsche“: Schauspieler Franz Jarnach ist tot 
Maradona soll Ehrenbürger von Neapel werden
Der frühere argentinische Weltklasse-Fußballer spielte von 1984 bis 1991 bei dem neapolitanischen Club. 30 Jahre nach dem Gewinn des ersten Meisterschaftstitels des …
Maradona soll Ehrenbürger von Neapel werden

Kommentare