+
Carla Bruni-Sarkozy

Offene Worte zur Krise

Carla Bruni-Sarkozy: "Medien waren grausam"

Paris - Die frühere französische First Lady Carla Bruni-Sarkozy hat sich erstmals offen über die Krise geäußert, die sie nach der Geburt ihrer Tochter Giulia im Präsidentschaftswahlkampf durchlebte.

„Es war eine schwierige Zeit“, sagte das frühere Top-Model der Zeitschrift „Elle“. „Nach einer Schwangerschaft ist man erschöpft, vor allem mit 43 Jahren“. Angriffe auf ihr Aussehen hätten sie damals verletzt. „Ich habe keine Milde erwartet, aber auch nicht diese Grausamkeit“.

Im Wahlkampf habe sie ihren Mann Nicolas Sarkozy unterstützen wollen. Gleichzeitig sei sie nach der Geburt von Giulia im Oktober davor zurückgeschreckt, sich in der Öffentlichkeit zu zeigen. „Ich wollte nicht fotografiert werden. Ich hatte Lust, aus Müdigkeit zu weinen, ich war anfällig“. Empört hätten sie auch Paparazzi-Fotos ihrer Tochter

Die Klatschpresse hatte im Frühjahr über den Schlabberlook und die Figur der inzwischen 44-Jährigen spekuliert, die früher zu den bestbezahlten Models zählte.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das klassische Schönheitsideal 90-60-90 wankt
"Und Germany's Next Topmodel ist..." - bereits zum zwölften Mal kürt Heidi Klum am Donnerstagabend die Gewinnerin ihrer Erfolgs-Castingshow. Doch das …
Das klassische Schönheitsideal 90-60-90 wankt
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
Gerade noch schaffte er es knapp in die nächste Runde, jetzt muss Heinrich Popow "Let's Dance" doch verlassen. Ein anderes Tanzpaar bekommt dafür eine zweite Chance.
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song
München - Nur wenige Wochen nach der Veröffentlichung ihres Songs „How it is“ wird Bianca Heinicke noch immer mit Spott und Hohn überschüttet - diesmal tobte sich …
„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song
Beth Ditto möchte unbedingt ein Baby
Ihr Leben als Rockstar ist nicht unbedingt kinderfreundlich. Trotzdem möchte Beth Ditto (35) nicht auf Nachwuchs verzichten.
Beth Ditto möchte unbedingt ein Baby

Kommentare