Carla Bruni wohnt bereits im Élyséepalast

Paris - Die Freundin von Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy, Chanson-Sängerin Carla Bruni, ist Presseberichten zufolge bereits in den Élyséepalast eingezogen.

Das italienische Ex-Model wohne bereits seit einigen Tagen im Élysée, dem Amtssitz des französischen Präsidenten in Paris, schrieb der regierungsnahe "Figaro" am Mittwoch. Bruni habe ein Zimmer eigens zum Komponieren und Musizieren bekommen, berichtete "Le Parisien". Sarkozy hatte am Dienstag erstmals indirekt Heiratspläne angedeutet. Im Falle einer Hochzeit würde die Öffentlichkeit voraussichtlich erst im Nachhinein davon erfahren, sagte Sarkozy auf seiner Neujahrs-Pressekonferenz.

Der 52 Jahre alte Staatschef und die 39-Jährige hatten sich erst vor wenigen Wochen bei einem Abendessen kennen gelernt. Als Sarkozy sich im Oktober von seiner zweiten Gattin Cécilia scheiden ließ, erfuhr die Öffentlichkeit auch erst im Nachhinein davon. Die Sonntagszeitung "Journal du Dimanche" hatte berichtet, Sarkozy und Bruni würden am 8. oder 9. Februar heiraten. Das Blatt gehört einem engen Freund Sarkozys.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie viele Parfüms kann man hintereinander testen?
Die menschliche Nase ermüdet bei der Parfüm-Probe schnell. Damit Verbraucher weiterhin den richtigen Riecher haben, sollten nicht zu viele ähnliche Düfte hintereinander …
Wie viele Parfüms kann man hintereinander testen?
Cannes: Diane Kruger zur besten Schauspielerin gekürt
Mit ihrer ersten großen Rolle in einer deutschen Produktion landet Schauspielerin Diane Kruger beim Filmfestival in Cannes gleich mal den Hauptgewinn. Die Freude ist …
Cannes: Diane Kruger zur besten Schauspielerin gekürt
Richard Gere stört sich nicht an seinem Alter
Er spielte den "American Gigolo" und verführte das "Pretty Woman". Trotzdem zählt für Richard Gere nur die Gegenwart.
Richard Gere stört sich nicht an seinem Alter
Pfeifkonzert gegen Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Helene Fischer singt beim Pokalfinale und bekommt Pfiffe statt Applaus. War das nur ein Missverständnis der Frankfurter Fans? Oder zeigt sich da Kommerzkritik? Der DFB …
Pfeifkonzert gegen Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale

Kommentare