Carla Sarkozy wünscht sich ein Baby

Paris - Die Platte ist draußen, jetzt ist auch der Kinderwunsch öffentlich: Die französische Präsidentengattin Carla Sarkozy hat sich erstmals zu Gerüchten über eine mögliche Schwangerschaft geäußert.

"Leider bin ich nicht schwanger, aber ich wäre es sehr gern. Mit 40 ist das allerdings schwieriger als mit 25", sagte die Sängerin der Zeitschrift "VSD". "Ich frage mich, ob ich zugenommen habe, weil alle mich danach fragen." Sie hat bereits einen Sohn von dem Philosophen Raphaël Enthoven, ihr Mann Nicolas Sarkozy hat drei Söhne aus zwei früheren Ehen.

Unterdessen gibt es einen Ansturm auf das neue Album der singenden Première Dame, das seit Mittwoch gratis im Internet zu hören ist. Angemeldete Nutzer dürfen auf der Webseite www.carlabruni.com je zwei Stunden lang die 14 Titel abspielen. Am Mittwochmittag war die Internetseite bereits überlastet. Offiziell erscheint das dritte Album "Comme si de rien n'était", das die Sängerin unter ihrem Künstlernamen Carla Bruni veröffentlicht, erst am Freitag. Der Stil ähnelt ihrer ersten Platte: Bruni singt ihre Balladen mit leicht rauchiger Stimme und wird von einer Akustikgitarre begleitet. Die meisten der Texte sind vor ihrer Liaison mit dem französischen Präsidenten entstanden.

Das Liebeslied "Ma came" (Meine Droge), das sie zu einer Blues-Melodie singt, hatte zuvor schon für einen diplomatischen Zwischenfall gesorgt. Sie vergleicht darin den Zustand des Verliebtseins mit afghanischem Heroin und kolumbianischem Kokain. Es habe keinen direkten Adressaten, sagte sie dem Sender France Inter. "Es betrifft alle leidenschaftlichen Liebesbeziehungen, ein Gefühl der extremen Nähe", erklärt sie. "Ich habe in der Liebe nicht viel gelitten, aber ich liebe es, Lieder über extreme Gefühle zu schreiben."

Das Lied "Ta tienne" habe sie nach ihrer Begegnung mit Sarkozy vollendet. Darin heißt es unter anderem: "Achtung, ich bin Italienerin". Die Sängerin gab allerdings am Mittwoch bekannt, dass sie die französische Staatsbürgerschaft beantragt habe. Sie warte aber noch darauf, dass sie ihren Pass bekomme. Auf eine Tournee will Carla Sarkozy aus Sicherheitsgründen zunächst verzichten. Ein Teil der Einnahmen des neuen Albums soll zudem für gute Zwecke gestiftet werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Klare Kampfansage: Sophia Thomalla will Carolin Kebekus eine reinhauen
It-Girl Sophia Thomalla (28) nimmt kein Blatt vor den Mund und sagt stets gerade heraus, wie sie denkt. Mit Komikerin Carolin Kebekus (38) hat sie scheinbar noch eine …
Klare Kampfansage: Sophia Thomalla will Carolin Kebekus eine reinhauen
Jette Joop begleitet bei RTL II Existenzgründerinnen
Gegen alle Widerstände: Die Modedesignerin will in einer fünfteiligen Reality-Doku Frauen begleiten, die ihre Jobs aufgeben, um sich selbständig zu machen.
Jette Joop begleitet bei RTL II Existenzgründerinnen
Abenteuer Autokino: Es fahren wieder mehr drauf ab
Rätsel: Wo ist das? Man hat es schön gemütlich, ist aber nicht zu Hause. Man ist mit vielen zusammen, und doch zu zweit allein. Keiner quatscht dazwischen oder versperrt …
Abenteuer Autokino: Es fahren wieder mehr drauf ab
Skurrile Spitznamen: So nennen sich die Royals hinter verschlossenen Türen
Auch die Royals sind zuhause ganz normale Menschen mit ganz normalen Spitznamen. Fernab der Öffentlichkeit nennen sie sich unter anderem sogar „Würstchen“.
Skurrile Spitznamen: So nennen sich die Royals hinter verschlossenen Türen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.