Carla Sarkozy wünscht sich ein Baby

Paris - Die Platte ist draußen, jetzt ist auch der Kinderwunsch öffentlich: Die französische Präsidentengattin Carla Sarkozy hat sich erstmals zu Gerüchten über eine mögliche Schwangerschaft geäußert.

"Leider bin ich nicht schwanger, aber ich wäre es sehr gern. Mit 40 ist das allerdings schwieriger als mit 25", sagte die Sängerin der Zeitschrift "VSD". "Ich frage mich, ob ich zugenommen habe, weil alle mich danach fragen." Sie hat bereits einen Sohn von dem Philosophen Raphaël Enthoven, ihr Mann Nicolas Sarkozy hat drei Söhne aus zwei früheren Ehen.

Unterdessen gibt es einen Ansturm auf das neue Album der singenden Première Dame, das seit Mittwoch gratis im Internet zu hören ist. Angemeldete Nutzer dürfen auf der Webseite www.carlabruni.com je zwei Stunden lang die 14 Titel abspielen. Am Mittwochmittag war die Internetseite bereits überlastet. Offiziell erscheint das dritte Album "Comme si de rien n'était", das die Sängerin unter ihrem Künstlernamen Carla Bruni veröffentlicht, erst am Freitag. Der Stil ähnelt ihrer ersten Platte: Bruni singt ihre Balladen mit leicht rauchiger Stimme und wird von einer Akustikgitarre begleitet. Die meisten der Texte sind vor ihrer Liaison mit dem französischen Präsidenten entstanden.

Das Liebeslied "Ma came" (Meine Droge), das sie zu einer Blues-Melodie singt, hatte zuvor schon für einen diplomatischen Zwischenfall gesorgt. Sie vergleicht darin den Zustand des Verliebtseins mit afghanischem Heroin und kolumbianischem Kokain. Es habe keinen direkten Adressaten, sagte sie dem Sender France Inter. "Es betrifft alle leidenschaftlichen Liebesbeziehungen, ein Gefühl der extremen Nähe", erklärt sie. "Ich habe in der Liebe nicht viel gelitten, aber ich liebe es, Lieder über extreme Gefühle zu schreiben."

Das Lied "Ta tienne" habe sie nach ihrer Begegnung mit Sarkozy vollendet. Darin heißt es unter anderem: "Achtung, ich bin Italienerin". Die Sängerin gab allerdings am Mittwoch bekannt, dass sie die französische Staatsbürgerschaft beantragt habe. Sie warte aber noch darauf, dass sie ihren Pass bekomme. Auf eine Tournee will Carla Sarkozy aus Sicherheitsgründen zunächst verzichten. Ein Teil der Einnahmen des neuen Albums soll zudem für gute Zwecke gestiftet werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare