+
Carolin Kebekus polarisiert mit ihrer frechen Art - das kommt nicht bei allen gut an.

Böse Kritik für Parodie

Carolin Kebekus: Böse Briefe von Helene-Fischer-Fans

Berlin - Die Komikerin Carolin Kebekus (36) hat mit ihrem Humor böse Kritik geerntet - vor allem von Veganern und Schlageranhängern.

„Die Fans von Helene Fischer waren wirklich am schlimmsten“, sagte Kebekus in einem Gespräch der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag). „An deren Posts und Wortwahl habe ich gemerkt, dass diese Menschen kein gutes Elternhaus hatten.“

Kebekus hatte im vergangenen Jahr aus Helene Fischers Hit „Atemlos durch die Nacht“ ein „Atemnot in der Nacht“ gemacht und sich den Zorn einiger Fischer-Freunde zugezogen. In letzter Zeit habe sie aber vor allem von Veganern böse Briefe bekommen, so Kebekus. In ihrem Bühnenprogramm fiel unter anderem der Satz „Man kann ruhig Veganer sein - sei Veganer, aber halt den Mund!“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare