+
Schauspielerin Caroline Peters verabscheute die Eifel, heute dreht sie dort.

TV-Star

Caroline Peters verabscheute die Eifel

Potsdam - Die Fernsehkommissarin Caroline Peters (42) konnte dem Leben in der Provinz früher wenig abgewinnen. Heute dreht sie regelmäßig in der Eifel.

Als Teenager lebte die Schauspielerin mit ihren Eltern lange in Köln: „Die fanden die Eifel ganz scheußlich. Das habe ich einfach so übernommen“, sagte Peters den „Potsdamer Neuesten Nachrichten“ (Samstag). In der ARD-Serie „Mord mit Aussicht“ spielt sie die Kommissarin Sophie Haas, die aus Köln in die Eifel zwangsversetzt wird.

Als Kölnerin habe sie die Menschen aus dem Umland - etwa aus Troisdorf oder Bergheim - verachtet, gestand Peters. „Das waren die, die nur am Wochenende in die Stadt kamen, auf die haben wir herabgeguckt.“ Mittlerweile gefalle ihr die Eifel aber gut: „Heute finde ich es richtig schön da, diese leicht bergige Landschaft mit den Kraterseen, tiefblau, eiskalt.“ Am 9. September beginnt die neue Staffel von „Mord mit Aussicht“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Berlin - Auf der Berliner Fashion Week strahlte Sarah Lombardi mit zahlreichen anderen Promis um die Wette - und verfolgte damit ein ganz bestimmtes Ziel. 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Kommentare