Jim Carrey kein Heiratsmuffel

- Berlin - Hollywood-Komiker Jim Carrey (43) hat seine zwei Ehen als das Verrückteste bezeichnet, das er je getan hat. Dennoch ist der Star aus Filmen wie "The Truman Show" und "Bruce Allmächtig" kein Heiratsmuffel. "Ich war ein paar Mal verheiratet, aber ich würde es wieder tun", sagte Carrey am Freitag in Berlin.

"Die Zeit vergeht, man vergisst...", meinte der Schauspieler. Und: "Ich glaube an Wunder!"

Mittlerweile habe sich auch seine inzwischen 18-jährige Tochter an ihren Komiker-Vater gewöhnt, meinte Carrey. "Ruhm ist hart für deine Kinder." Als 14-Jährige habe sich seine Tochter in der Öffentlichkeit für ihn geschämt und ihn gebeten "Halt den Mund, Dad, und grinse nicht so", verriet der Schauspieler. "Heute ist sie stolz auf mich."

Carreys neuer Film "Dick und Jane - Zu allem bereit, zu nichts zu gebrauchen" startet am 5. Januar in den Kinos. Darin spielt er einen wohlhabenden Ehemann, der plötzlich arbeitslos wird und sein luxuriöses Leben nicht mehr finanzieren kann. Daraufhin macht er sich zusammen mit seiner Ehefrau (Téa Leoni) als Dieb selbstständig.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pfeifkonzert gegen Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Helene Fischer singt beim Pokalfinale und bekommt Pfiffe statt Applaus. War das nur ein Missverständnis der Frankfurter Fans? Oder zeigt sich da Kommerzkritik? Der DFB …
Pfeifkonzert gegen Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Liam Cunningham bereitet sich auf Ende der Serie vor
De "Game of Thrones"-Star Liam Cunnigham bereitet sich auf das Leben nach der Serie vor. Angst vor ausbleibenden Rollenangeboten muss er nicht haben.
Liam Cunningham bereitet sich auf Ende der Serie vor
Mario Testino wurde prüde erzogen
Früher war Nacktheit für ihn tabu. Mittlerweile geht Starfotograf Mario Testino damit lockerer um
Mario Testino wurde prüde erzogen
„Barefoot“ an der Ostsee - Til Schweiger eröffnet erstes Hotel
Sein Restaurant macht mit hohen Wasserpreisen Schlagzeilen. Nun hat Til Schweiger sein erstes Hotel eröffnet. Ganz in der Nähe von jeder Menge Wasser.
„Barefoot“ an der Ostsee - Til Schweiger eröffnet erstes Hotel

Kommentare