+
Noch träumen sie alle von der großen Karriere: Die Kandidaten von „Popstars Du & Ich Duo 2009“.

Castingshows: Talfahrt ins Ungewisse?

München - Bringt die Teilnahme an Castingshows wirklich den erwünschten Starruhm? In Deutschland hat sich das Konzept bis heute noch nicht dauerhaft durchgesetzt.

Bei der Castingshow “Popstars“ werden Sänger mit dem Katapult in den Pophimmel geschossen - doch viele von ihnen kommen nie wirklich dort an. Nach einem kurzen Höhenflug landen die jungen Talente häufig unsanft wieder auf dem Boden der Tatsachen. Dennoch scheint der Zustrom junger Leute zu den Castingshows ungebrochen. In dieser Woche nun wird für einen Jungen und ein Mädchen erneut der Traum vom - zumindest kurzfristigen - Ruhm wahr: Sie werden das neue “Popstars“-Duo.

Die achte Staffel der ProSieben- Show endet mit zwei Finalshows, die am Dienstag und am Donnerstag ab 20.15 Uhr live aus der Arena in Oberhausen übertragen werden. Nicht die Jury, nur der Zuschauer entscheidet, wer den Weg ins Finale schafft. Elif (16) und Nik (18), Vanessa (18) und Leo (20) sowie Dagmara (23) und Daniel (18) dürfen sich zunächst in der Halbfinalshow beweisen, die ProSieben mit dem Zusatz “Popstars meets Disney“ überschrieben hat. Neben den Nachwuchskräften werden in den Finalshows auch bereits etablierte Stars wie Rihanna, Leona Lewis, Stanfour und Mando Diao auftreten. Moderiert werden die Sendungen aus dem Ruhrgebiet von Charlotte Engelhardt und Giovanni Zarrella, den die Juroren vor acht Jahren in die zweite Popstars-Band Bro'Sis gewählt hatten.

Daniel Küblböck nahm Unterricht und ist als Sänger erfolgreich:

Daniel Küblböck: Bilder seiner Karriere

Der 31-Jährige kann sich noch gut an diesen Moment erinnern: “Es war unbeschreiblich zu wissen, dass sich die monatelangen Anstrengungen, Hoffnungen, Tränen und Freuden gelohnt hatten“, sagte er der Deutschen Presse- Agentur dpa. Bro'Sis verkaufte 850 000 Singles des Songs “I Believe“ in der Veröffentlichungswoche. Mit diesem Rekord stehen Giovanni und seine ehemaligen Bandkollegen noch heute im Guinness-Buch der Rekorde. Die folgenden Bands Overground, Preluders, Nu Pagadi und Room 2012 haben sich mittlerweile getrennt, einzig die Mädchenbands Queensberry, Monrose und No Angeles tanzen und singen noch. Die No Angeles sind nicht nur die erste “Popstars“-Band, sondern auch die Abstand erfolgreichste.

Sie verkauften über fünf Millionen Platten und hatten vier Nummer-Eins-Hits. Bis zu ihrer Trennung 2003 zählten sie zur erfolgreichsten Girlgroup Europas. 2007 starteten die vier Sängerinnen mit dem Album “Destiny“ ein Comeback, das aktuelle Album “Welcome To The Dance“ fiel zwei Wochen nach der Veröffentlichung aus den Charts. Acht Jahre nach der ersten Staffel machten die Juroren Detlef “Dee“ Soost, Musikproduzent Alex Christensen und Songwriterin Michelle Leonard diesmal die Stars von morgen in den USA fit für das Leben als Popstar. In Las Vegas und New York sangen die Teilnehmer unter anderem mit den Backstreet Boys, den Jonas Brothers oder US- Country-Star Taylor Swift. “Die Stärken des Formats sind definitiv, dass der Zuschauer ganz nah dran ist an den Emotionen, den Entwicklungen, Freuden und Leiden der Kandidaten“, sagte Giovanni Zarrella.

Martin Kesici versucht im nächsten Jahr ein Comeback:

Martin Kesici: Bilder der letzten Jahre

Es sei interessant, wie aus einem normalen Schüler ein Star geformt werde. Die aktuelle Staffel sei mit bis zu 17,5 Prozent Marktanteil in der entscheidenden Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen Zuschauer erfolgreich, sagte ein Sprecher des Senders in München. ProSieben hat in der Zielgruppe im Durchschnitt 12 bis 13 Prozent Marktanteil. Ob es eine neunte Staffel geben werde, stehe noch nicht fest, sagte er. Für die Zeit nach “Popstars“ hat zumindest Giovanni Zarrella vorgesorgt. Im Januar soll seine zweite Doku-Soap starten, außerdem will er weiter als Moderator für ProSieben arbeiten. “Ich bin eine Medienallzweckwaffe“, sagt Zarrella über sich. “Aber die größte Liebe gilt definitiv der Musik.“

Das wurde aus den Gewinnern:

Casting-Shows: Was wurde aus den Gewinnern?

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Betty White wäre gern wieder ein "Golden Girl"
Sie ist seit rund 75 Jahren im Filmgeschäft und wurde durch die Sircom "Golden Girls" weltberühmt. Abgschlossen aber hat sie das Kapitel noch nicht.
Betty White wäre gern wieder ein "Golden Girl"
So groß wird die Show von Lady Gaga beim Super Bowl 
Los Angeles - Die Halbzeitpause des Super Bowls ist jedes Jahr ein besonderes Spektakel. Dieses Jahr wird Lady Gaga die Ehre zuteil durch die Show zu führen. Was …
So groß wird die Show von Lady Gaga beim Super Bowl 
Sarah Lombardi will wieder viel Musik machen
Sarah Lombardi hat turbulente Monate hinter sich. Jetzt will sie als Sängerin wieder voll durchstarten.
Sarah Lombardi will wieder viel Musik machen

Kommentare