+
Nach ihrem Klinik-Aufenthalt darf Catherine Zeta-Jones wieder nach Hause.

Nach manischen Depressionen

Catherine Zeta-Jones kann Klinik verlassen

Los Angeles - Der an manischen Depressionen leidenden Schauspielerin Catherine Zeta-Jones (43) geht es nach Informationen des Onlineportals „People.com“ etwas besser.

Sie dürfe die Klinik verlassen, berichtete das Promimagazin am Montag und berief sich auf den Ehemann der Oscar-Preisträgerin, Schauspieler Michael Douglas (68, „Wall Street“). „Sie kommt morgen nach Hause“, sagte Douglas „People.com“ am Montag. „Sie macht einen wirklich guten Job, um ins Gleichgewicht zu kommen. Ich bin stolz auf sie.“ Die Britin Zeta-Jones („Chicago“) war Ende April nach Angaben einer Sprecherin vorsorglich zur Behandlung in eine Klinik gegangen.

Die Urlaubsziele der Stars

Die Urlaubsziele der Stars

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Adoptiv-Tigermädchen Elsa wird ein Jahr alt
Das Leben des Tigerbabys Elsa hing am seidenen Faden, nachdem es von seiner Mutter nicht angenommen worden war. Menschliche Pflege in einer Wohnung ersetzte Mutterliebe. …
Adoptiv-Tigermädchen Elsa wird ein Jahr alt
Linkin Park: Gedenkstätte für verstorbenen Chester Bennington
Der Tod von Frontmann Chester Bennington hat die Bandmitglieder von Linkin Park und Fans erschüttert. Zu Ehren des Sängers soll es jetzt eine öffentliche Gedenkstätte …
Linkin Park: Gedenkstätte für verstorbenen Chester Bennington
Söhne von Diana verurteilen Verhalten von Paparazzi
Vot 20 jahren starb Lady Diana bei einem Verkehrsunfall. WElchen Anteil an dem Unglück hatten die Sensationsreporter der Boulevardpresse?
Söhne von Diana verurteilen Verhalten von Paparazzi
George Clooney und seine Frau Amal spenden eine Million Dollar
Nach den Ausschreitungen von Charlottesville wenden sich mehr und mehr Prominente in den USA gegen Rassismus und Gewalt. Damit wollen sie ein sichtbares Zeichen gegen …
George Clooney und seine Frau Amal spenden eine Million Dollar

Kommentare