+
Yvonne Catterfeld

Catterfeld: Nie wieder Soaps

Berlin - Für Yvonne Catterfeld ist das Kapitel Seifenopern endgültig abgeschlossen.

“Ich spiele keine Soaps mehr, das ist ausgeschlossen“, sagte die 30-Jährige der “Bild“-Zeitung (Dienstagausgabe). Sie bereue nichts, “aber die Zeiten haben sich geändert“. Catterfeld spielte von 2002 bis 2004 in der RTL-Endlosserie “Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ mit.

Gleichzeitig wurde sie als Sängerin populär. Obwohl sie sich in letzter Zeit auf ihre Schauspielkarriere konzentrierte, brachte sie in diesem Frühjahr wieder ein Album heraus. An alte Erfolge konnte sie mit “Blau im Blau“ jedoch nicht anknüpfen. Aufgeben will sie das Singen aber nicht. “Ich bin einfach beides: Musikerin und Schauspielerin“, sagte sie der “Bild“.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rätsel um Todesursache von Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan
Der plötzliche und unerwartete Tod von Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan sorgt für Spekulationen.
Rätsel um Todesursache von Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan
Das "Unwort des Jahres" 2017 heißt "alternative Fakten"
Auf "Gutmensch" und "Volksverräter" folgen "alternative Fakten": Mit dem "Unwort des Jahres" soll die Sensibilität für Sprache gefördert werden. Dabei werden Begriffe …
Das "Unwort des Jahres" 2017 heißt "alternative Fakten"
Meditieren vor Monet - Trend zu Yoga im Museum
Ist das noch Yoga oder schon Kunst? Immer mehr Museen laden inzwischen Yogis in ihre Ausstellungsräume. Meditation vor Monet, Sonnengruß vor Dalí - macht das Sinn?
Meditieren vor Monet - Trend zu Yoga im Museum
Sharon Stone lacht bei Frage nach sexueller Belästigung
Ins Detail ging Sharon Stone nicht, ihre Reaktion auf die Frage nach sexueller Belästigung lässt aber eigentlich kaum einen Spielraum zu.
Sharon Stone lacht bei Frage nach sexueller Belästigung

Kommentare