Catterfeld zahlt Ex-Managerin nach langem Streit 450 000 Euro

Berlin - Nach jahrelangem Prozessieren um Geldforderungen hat sich die Sängerin Yvonne Catterfeld (28) am Dienstag mit ihrer Ex-Managerin endgültig auf einen Vergleich geeinigt. Das teilte das Berliner Landgericht auf Anfrage mit.

Die Schauspielerin zahlt ihrer früheren Agentin Veronika Jarzombek nach Angaben von Beteiligten 450 000 Euro. Catterfeld hatte einen Managementvertrag mit Jarzombek im Jahr 2005 vorzeitig gekündigt. Im folgenden Rechtsstreit durch die Instanzen ging es um die Frage, ob und in welcher Höhe der Agentin noch Honorare zustehen.

Beide Seiten hatten in einer Berufungsverhandlung im vergangenen Januar vor dem Berliner Kammergericht außergerichtlichen Verhandlungen zugestimmt. Catterfelds Anwalt Michael Decker äußerte damals die Erwartung, dass ein außergerichtlicher Vergleich auf eine Zahlung von 150 000 bis 250 000 Euro hinauslaufen werde. Weil es aber zu keiner Einigung kam, landete der Fall erneut beim Berliner Landgericht.

Die aus Erfurt stammende Catterfeld wurde durch die TV-Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" bekannt, in der sie von 2001 bis 2004 mitspielte. 2003 gelang ihr als Sängerin ("Für Dich") der Durchbruch. In einigen Monaten übernimmt Catterfeld in einer deutsch- französischen Kinoproduktion über die Schauspielerin Romy Schneider die Hauptrolle. Die Dreharbeiten zu dem Film "Eine Frau wie Romy" sollen im Frühjahr 2009 beginnen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Splissgefahr: Haare nicht trockenrubbeln
Gegen Spliss hilft nur Pflege. Die beginnt schon beim Waschen. Vor allem aber beim Föhnen ist guter Rat teuer. Den gibt Friseurmeister Jens Dagné.
Splissgefahr: Haare nicht trockenrubbeln
Gucci im Rausch, Wunderkind im Widerstand
Erster Tag der Mailänder Modewoche und gleich zwei Highlights. Gucci mixte über alle Grenzen hinweg. Und Wunderkind präsentierte sich mit einer politischen Botschaft.
Gucci im Rausch, Wunderkind im Widerstand
Mit 50: Caroline Beil wieder schwanger
Köln - Spätes Mutterglück für Moderatorin Caroline Beil: Die 50-Jährige bekommt ein zweites Kind. Die Freude ist dementsprechend groß.
Mit 50: Caroline Beil wieder schwanger
Neues von den Lombardis: Sarah ohne Pietro im TV?
München - Was macht Sarah Lombardi, wenn Sohnemann Alessio schäft? Sie geht live. Auf Facebook sprach sie am Dienstagabend über ihre Zukunftspläne.
Neues von den Lombardis: Sarah ohne Pietro im TV?

Kommentare