Kim Cattrall zu sexy fürs neuseeländische Fernsehen

- Los Angeles - Ein Werbespot mit "Sex and the City"-Star Kim Cattrall (49) in der Hauptrolle darf eventuell nicht mehr im neuseeländischen Fernsehen ausgestrahlt werden. Wie der Internetdienst "Imdb" berichtet, hatten sich Zuschauer massenhaft über den anrüchigen Inhalt des Spots beschwert.

Cattrall spielt darin eine Interessentin für das neueste Nissan-Modell. Der Dialog, der sich daraufhin mit dem Autoverkäufer entwickelt, steckt voller sexueller Anspielungen wie "Sie haben mir gar nicht gesagt, dass er so groß ist, darauf war ich gar nicht vorbereitet". Der Spot war zwar vom "Television Commercial Approvals Bureau" freigegeben worden, doch wurde die zuständige Behörde anschließend mit Beschwerden überschwemmt. Nissan hat den Spot vorerst gestoppt, bis die Behörde eine Entscheidung getroffen hat. Man habe sich aus Respekt vor der öffentlichen Meinung dazu entschlossen, sagte ein Sprecher des Autokonzerns.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
Uri Geller: CIA bestätigte übersinnliche Fähigkeiten
München - War sein Löffel-Verbiegen doch keine Illusion? Ein jetzt freigegebener Geheimbericht enthüllt, dass das CIA einst die paranormalen Fähigkeiten von Uri Geller …
Uri Geller: CIA bestätigte übersinnliche Fähigkeiten
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Eine wissenschaftliche Veröffentlichung zu künstlicher Intelligenz sorgte für Staunen: Eine der Autorinnen ist die Schauspielerin Kristen Stewart.
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Berlin - Auf der Fashion Week verriet Sarah Lombardi, was wirklich zwischen ihr und Affäre Michal T. läuft und wie sie die aktuelle Situation zwischen sich und …
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.

Kommentare