"Catwoman" gegen Jim Belushi

- Los Angeles - Der langjährige Nachbarschaftsstreit zwischen Jim Belushi ("Die Glücksritter") und der einstigen "Catwoman"Darstellerin Julie Newmar (72) ist beigelegt. Die prominenten Streithähne hätten sich außergerichtlich geeinigt, berichtete der Internetdienst "E!Online" am Freitag. Sie freuten sich nun auf eine "friedliche und nachbarschaftliche Beziehung".

Belushi (51) hatte Newmar im November 2004 vor einem Gericht in Los Angeles auf Zahlung von vier Millionen Dollar Schadenersatz verklagt. Er warf seiner Kollegin, die in den 60er Jahren als Catwoman in einer "Batman"-TV-Serie Furore machte, "andauernde und absichtliche Belästigung" vor. Sie habe "erhebliche Gartenschäden" angerichtet, ihn als "Voyeur" bei den Nachbarn angeschwärzt, seine Gartenruhe mit "äußerst lauter Musik" gestört und seiner Familie nachspioniert. Die Schauspielerin wiederum warf dem Nachbarn Ruhestörung vor.

Den hart errungenen Frieden wollen die beiden in diesem Monat mit einem Auftritt Newmars in Belushis TV-Sitcom "According to Jim" feiern. Darin soll Newmar eine Schriftstellerin spielen, die in ihren Büchern über ihren unfreundlichen Nachbarn herzieht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Berlin - Auf der Berliner Fashion Week strahlte Sarah Lombardi mit zahlreichen anderen Promis um die Wette - und verfolgte damit ein ganz bestimmtes Ziel. 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Kommentare