1. Startseite
  2. Boulevard

Charlène von Monaco: Hat sie Fürst Albert mit Scheidung gedroht?

Erstellt:

Von: Larissa Glunz

Kommentare

Die Trennungsgerüchte um Albert und Ehefrau Charlène wollen nicht verstummen. Sogar mit Scheidung soll Monacos Fürstin schon gedroht haben.

Monaco – Nach einem monatelangen Klinik-Aufenthalt ist Charlène (44) Mitte März zu ihrer Familie nach Monaco zurückgekehrt. Gatte Albert (64) und die Zwillinge Jacques (7) und Gabriella (7) konnten die Fürstin wieder in die Arme schließen, dennoch soll ihre Wiedersehensfreude getrübt sein. Über dem Palast sind offenbar erneut dunkle Wolken aufgezogen.

Charlène von Monaco: Hat sie Fürst Albert mit Scheidung gedroht?

Das monegassische Regentenpaar musste im vergangenen Jahr zahlreiche Schlagzeilen über eine angebliche Ehekrise über sich ergehen lassen, auch von einer Scheidung bei Charlène und Albert war die Rede. Nach Charlènes Rückkehr ins Fürstentum scheint die glückliche Familienidylle weiter zu bröckeln, Schuld daran trägt vor allem der angebliche Wohnort der zweifachen Mutter. Die 44-Jährige soll aktuell nicht im Palast, sondern in Roc Agel an der Grenze zwischen Frankreich und Monaco wohnen.

Charlène und Albert von Monaco stehen nebeneinander und blicken ernst (Symbolbild).
Steht die Ehe von Charlène und Albert von Monaco vor dem Aus? (Symbolbild) © Motorsport Images/Imago

Roc Agel, der ruhige Landsitz der Grimaldis, soll Charlène als Rückzugsort dienen, da sie sich in den nächsten Wochen weiterhin auf ihre Genesung konzentrieren will. Fürst Albert sei über den Umzug seiner Gattin nicht gerade erfreut gewesen, wie eine Palast-Quelle dem Magazin „Voici“ anvertraute. Dem Insider zufolge soll Charlène sogar mit einer Scheidung gedroht haben, falls der 64-Jährige ihrem Wunsch nicht zustimme: „Charlène hat zum ersten Mal das Wort ‚Scheidung‘ ausgesprochen. Und das ist für ihn undenkbar. Er ist bereit, alles zu tun, damit es nicht dazu kommt, und sie weiß das ganz genau“.

Charlène von Monaco: Spekulationen über ihr Eheglück halten an

Allem Anschein nach konnte Albert weitere Diskussionen über eine Trennung verhindern, indem er Charlènes Auszug aus dem Palast grünes Licht gab. Die brisante Enthüllung des anonymen Insiders befeuert erneut die Krisengerüchte. Bereits vor der Heimkehr der Fürstin wurde darüber spekuliert, ob Charlène womöglich einen Umzug mit ihren Kindern plant. Royal-Fans warten nun gespannt auf den ersten öffentlichen Auftritt von Albert und seiner Ehefrau. Wann es so weit sein wird, behält das Fürstenhaus noch für sich.*24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare