1. Startseite
  2. Boulevard

Charlène von Monaco plötzlich bei erstem offiziellen Termin seit Zusammenbruch: Fotos geben tiefen Einblick

Erstellt:

Von: Richard Strobl

Kommentare

Fürstin Charlene kommt zum Rolex Tennis-Masters in Roquebrune Cap Martin. (Archiv)
Fürstin Charlene kommt zum Rolex Tennis-Masters in Roquebrune Cap Martin. (Archiv) © Valery Hache / dpa

Fürstin Charlène von Monaco sitzt seit Monaten in Südafrika fest. Nun konnte sie ihren ersten offiziellen Termin wahrnehmen. Die Fotos sprechen dabei allerdings Bände.

Kapstadt - Seit mehreren Monaten sitzt Fürstin Charlène von Monaco jetzt schon in Südafrika fest. Eine HNO-Erkrankung macht das Fliegen für sie unmöglich. So ist die Fürstin seit Monaten - abgesehen von einem kurzen Besuch - von ihrer Familie getrennt.

Die Gerüchte-Küche über Eheprobleme brodelte allerdings zeitgleich.

Charlène von Monaco bei erstem offiziellem Termin seit Zusammenbruch

Sorgen machten sich die Fans der Fürstin vor allem, da sie auf bisherigen Bildern deutlich gezeichnet von ihrer Krankheit war und nach einem Zusammenbruch zuletzt sogar in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Jetzt geht es Charlène allerdings offenbar wieder besser - zumindest etwas. Denn die Fürstin konnte an ihrem ersten offiziellen Termin seit dem Zusammenbruch teilnehmen. In ihrem Heimatland Südafrika traf sie nun den Zulu-König Misuzulu kaZwelithini.

Charlène von Monaco trifft Sohn eines verstorbenen Freundes

Hier will die Fürstin offenbar in einem Familienstreit vermitteln, der nach dem Tod von König Goodwill Zwelithini ausgebrochen ist. Mit dem Verstorbenen war Charlène befreundet. Am 5. Oktober traf sie nun zu einem Termin mit dessen Sohn ein.

Auf Instagram wurden Fotos des Treffens veröffentlicht. Dabei lächelt die Fürstin in die Kamera. Allerdings sind ihr die Strapazen und ihre angeschlagene Gesundheit auf den Bildern deutlich anzusehen.

Sehr mager, mit eingefallenem Gesicht wirkt die einst strahlende Fürstin auf den Bildern. Dennoch ist das Treffen sicher ein Hinweis darauf, dass es Charlène von Monaco mittlerweile wieder etwas besser zu gehen scheint. Diesen Eindruck bestätigen auch überraschende neue Pläne der Fürstin, die gerade erst öffentlich wurden. (rjs)

Auch interessant

Kommentare