Charles und Camilla zum Dinner

- Washington - Der britische Thronfolger Prinz Charles hat seine neue Frau Camilla beim Gala-Dinner im Weißen Haus der Washingtoner Gesellschaft vorgestellt. Die britischen Royals wurden am Mittwochabend auf dem roten Teppich vom Präsidentenpaar George W. Bush und Laura begrüßt. Camilla trug ein zweiteiliges Abendkleid in schwarzblau, mit einem an den Nähten mit Pailletten abgesetzten Blazeroberteil. Die amerikanische First Lady Laura Bush erschien in rotbrauner Abendrobe. Die Männer trugen Smoking.

Bush lobte Großbritannien als Verfechter der Demokratieverbreitung in aller Welt und stieß mit seinen Gästen und einem Wasserglas - auf die Freundschaft der beiden Länder an. Prinz Charles hob in seiner Dinnerrede Erinnerungen an frühere Besuche hervor - dabei erwähnte er jedoch nicht den damals Aufsehen erregenden Besuch mit seiner ersten Frau Diana 1985, sondern eine Reise mit seiner Schwester 1970, als er Gast von Präsident Nixon war.

Charles und Camilla sind auf ihrer ersten gemeinsamen Auslandsreise seit ihrer Hochzeit im April. Die königliche Familie will Camilla mit der Charmeoffensive auch international salonfähig machen. Prinzessin Diana, die Charles langjährige Freundin Camilla als Ehebrecherin bezichtigte, hatte in den USA besonders viele Fans. Sie verunglückte 1997 in Paris tödlich.

Die junge Chefköchin des Weißen Hauses, Cristeta Comerford, hatte ein Menu aus Selleriesuppe mit Shrimp, zarte Büffel-Lende mit Mais und Wildreis-Pfannkuchen, Salat mit Blutorangen-Vinaigrette sowie Eis mit Weintraubensoße zusammengestellt. Geladen waren 130 Gäste, vor allem aus der Politik und Wirtschaft, wie Verteidigungsminister Donald Rumsfeld und Außenministerin Condoleezza Rice.

Charles und Camilla waren schon zum Mittagessen bei den Bushs. Dort überreichte ihnen das Präsidentenpaar handgefertigte Ledersattel mit eingravierten Wappen. Am Nachmittag pflanzten der Thronfolger und seine Frau in einer Schule für benachteiligte Kinder in einem überwiegend von Schwarzen bewohnten Stadtteil der USHauptstadt einen Baum. "Es kommt äußerst selten vor, dass an unserer Schule mal ein Weißer vorbeischaut", sagte Denzell Grimes (14) Reportern. Camilla zeigte sich in einer Schulstunde über afrikanische Literatur. "Ich glaube, ich könnte keine der Fragen beantworten", meinte sie.

Charles und Camilla wollen bis Freitag in Washington Museen, Forschungseinrichtungen und Krankenhäuser besuchen. Sie reisen anschließend in das Hurrikan-geschädigte New Orleans und nach San Francisco weiter.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Londoner Fettberg wird in Biodiesel umgewandelt
Er ist ein Monster aus Windeln, Feuchttüchern und hartem Kochfett. Jetzt gibt es eine "zweite Chance" für das unappetitliche Gebilde aus der Londoner Kanalisation.
Londoner Fettberg wird in Biodiesel umgewandelt
Warnung: Darum sollten Sie auf keinen Fall im Netz nach Avril Lavigne suchen
Avril Lavigne - dieser Name birgt Gefahr. Jedenfalls, wenn man den US-Softwarehersteller McAfee fragt.
Warnung: Darum sollten Sie auf keinen Fall im Netz nach Avril Lavigne suchen
Dieter Bohlen schwärmt von Bruce Darnell
Seit vielen Jahren sitzen Dieter Bohlen und Bruce Darnell Seite an Seite in der Jury der RTL-Castingshow "Das Supertalent". Seinen "Zwilling" lobt der Pop-Titan in den …
Dieter Bohlen schwärmt von Bruce Darnell
Sam Smith hat den Nervenkitzel vermisst
Es war in letzter Zeit still geworden um Sam Smith. Freunde und Familie standen für ihn im Vordergrund. Immer wieder aber sehnte sich der Sänger während seiner Auszeit …
Sam Smith hat den Nervenkitzel vermisst

Kommentare