+
Charlie Sheen ätzte via Twitter gegen Kim Kardashian.

"Dein Hintern ist ein ekelhafter Sack"

Charlie Sheen bereut Lästerei gegen Kim Kardashian

  • schließen

Los Angeles - "Dein Hintern ist ein ekelhafter wabbeliger Sack": Mit dieser Lästerattacke gegen Kim Kardashian sorgt Charlie Sheen für Schlagzeilen. Jetzt bereut der ehemalige "Two and a Half Men"-Star seinen Ausraster.

Update, 20. Februar: Das lange erwartete Finale von Two and a Half Men  fand ohne Charlie Sheen statt. Der Darsteller des Charlie Harper in den ersten acht Staffel tauchte in der letzten Folge der Serie nicht mehr auf. Was im Serienfinale von Two and a Half Men (Spoilerwarnung!) alles passierte, haben wir bereits zusammengefasst.

Charlie Sheen (49) sorgt mal wieder mit einem Eklat für Schlagzeilen. Der für seine Aussetzer bekannte Schauspieler ging am Dienstag auf Kim Kardashian (34) los. "Du kannst froh sein, dass sich überhaupt jemand für den ekelhaften und wabbeligen Sack interessiert, den du Hintern nennst“, soll er einem Bericht von TMZ.com zufolge via Twitter gelästert haben. Grund für den Seitenhieb sei nach Informationen des Klatschmagazins Kim Kardashians Umgang mit einem Fan gewesen. Ein Freund erzählte demnach Charlie Sheen, das It-Girl habe ein sechsjähriges Mädchen abgewiesen, das ein Autogramm haben wollte. Diese Geschichte brachte den ehemaligen "Two and a Half Men"-Star offenbar auf die Palme. "Entschuldigung an deinen Mann, der bestimmt ein toller Kerl ist. Ich hoffe, er erlangt eines Tages sein Augenlicht wieder", attackierte er die Ehefrau von Rapper Kanye West weiter.

Wenig später löschte Charlie Sheen sämtliche Posts von seinem Profil und ruderte zurück.

Sein reuiger Kommentar am Mittwoch: "Liebe Kim, mein schlimmer Fehler. Ich schäme mich wirklich für diese Aktionen. Ich habe mich über einen anderen Mist geärgert, der nichts mit dir zu tun hatte. Ich habe eine Geschichte gehört, die mich gestört hat. Ich habe Mist geschrieben, den du nicht verdient hast. Ich bin genauso oft ein Idiot wie ein Genie. An diesem Tag war ich ersteres."

Von Kim Kardashian gibt es bisher keine offizielle Reaktion, weder auf Sheens Attacken, noch auf dessen Entschuldigung. tmz.com zufolge ließ sie aber über einen Freund wissen, dass an der Geschichte, sie habe dem Mädchen ein Autogramm verweigert, nichts dran sei.

vh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
New York - Zwei Mädchen hat sie bereits adoptiert, jetzt hat die US-Schauspielerin Katherine Heigl ihr erstes leibliches Kind bekommen, einen Jungen. 
"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
Pink und Glitzer statt Tristesse. Die österreischische Modemacherin hat sich bei ihrer neuen Kollektion von einem Micky-Maus-Shirt inspirieren lassen.
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Jedes Jahr Mitte Januar feiert Mallorca das Fest des Heiligen Antonius. Ein teuflisches Vergnügen mit Feuer, Musik und Dämonen. Das kuriose Spektakel erinnert an …
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn
München - „Ich hoffe, du wirst glücklich mit einem Anderen.“ Das sind die letzten Worte von Harry G an die Deutsche Bahn. Damit verabschiedet er sich. Für immer. …
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn

Kommentare