+
Charlie Sheen ist in einer Reha-Klinik

Charlie Sheen: War nie betrunken am Set

New York - US-Schauspieler Charlie Sheen war nach eigenen Angaben während der Dreharbeiten für die Erfolgsserie “Two and a Half Men“ kein einziges mal betrunken oder high. Auch Schlafmangel sei kein Problem.

Er könne außerdem gut mit Schlafmangel umgehen, sagte der 45-Jährige in einem am Mittwoch ausgestrahlten Interview. Mitunter sei er nach durchzechten Nächten zur Arbeit erschienen und habe den Regisseur darum gebeten, sich neben ein Möbelstück stellen zu dürfen, um nicht umzufallen.

Sexsucht: Diese Stars sollen betroffen sein

Sexsucht: Diese Stars sollen betroffen sein

Seine Taktik sei ein Anzeichen für einen “erfahrenen Profi“, witzelte Sheen. Der Schauspieler will nach eigenen Angaben Ende des Monats wieder vor der Kamera stehen und die Dreharbeiten für “Two and a Half Men“ fortsetzen.

Nach Angaben seines Agenten hält er sich weiter in einer Reha-Klinik auf, in die er sich nach einem Krankenhausaufenthalt freiwillig hatte einweisen lassen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin
Kann man eine Cartoon-Band live präsentieren, ohne dass der schräge Witz des Konzepts leidet? Die Gorillaz um Blur-Frontmann Damon Albarn beantworten diese Frage …
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin
US-Popsängerin Anastacia will höchsten Kirchturm der Welt besteigen - und der steht in Deutschland
US-Pop-Sängerin Anastacia, die mit Hits wie „I'm Outta Love“ und „Paid My Dues“ Welterfolge feierte, will nach eigenem Bekunden ganz hoch hinaus.
US-Popsängerin Anastacia will höchsten Kirchturm der Welt besteigen - und der steht in Deutschland
"Wissen macht Ah!" bekommt neue Moderatorin
Ihr Können als Moderatorin hat Clarissa Corrêa da Silva bereits in dem "KiKA-Kummerkasten" gezeigt. In dieser Rolle darf sie künftig in der Kindersendung "Wissen macht …
"Wissen macht Ah!" bekommt neue Moderatorin
Prinz Charles besucht von Hurrikans zerstörte Karibikinseln
Vor mehr als einem Monat richteten die beiden Wirbelstürme "Irma" und "Maria" auf den Karibikinseln großen Schaden an. Nun ist Prinz Charles in diese Region gereist, um …
Prinz Charles besucht von Hurrikans zerstörte Karibikinseln

Kommentare