+
Martin Sheen (l.) und sein Sohn Charlie (r.).

Charlie Sheen engagiert seinen Vater als Co-Star

Los Angeles - Der Schauspieler Charlie Sheen (46) hat für seine neue Serie „Anger Management“ familiäre Verstärkung engagiert: Seinen Vater und Hollywoodstar Martin Sheen.

Der 71-Jährige werde einen Gastauftritt in der derzeit laufenden ersten Staffel der Serie haben, sagte Charlie Sheen US-Medien zufolge bei einer Werbeveranstaltung für „Anger Management“. Sollte die Serie fortgesetzt werden, werde sein Vater weiter mitspielen. Angesichts der hohen Quoten werden der Serie gute Chancen auf eine Verlängerung eingeräumt. Gemeinsam mit seinem Vater zu filmen, sei „großartig“ gewesen, sagte Sheen.

Charlie Sheen in Bildern

Charlie Sheen in Bildern

„Anger Management“ ist Sheens erstes Fernsehprojekt seit seinem Ausstieg aus der Erfolgsserie „Two and a Half Men“, die er nach zahllosen Eskapaden im Streit verlassen hatte. Mit diesen Eskapaden sei es jetzt aber endgültig vorbei, kündigte Sheen an. „Es war eine verrückte Zeit, wie ein Traum, aus dem ich nicht aufwachen konnte, oder ein Zug, aus dem ich nicht aussteigen konnte - aber ich war der Fahrer. Das kann mir nie wieder passieren“, sagte Sheen. „Jetzt wo ich nicht mehr verrückt bin, bin ich meistens zurechnungsfähig.“

In „Anger Management“ spielt Sheen den ehemaligen Baseball-Profi Charlie, der seine Aggressionen bewältigen muss und dazu Hilfe benötigt. Martin Sheen spielt - wenig überraschend - Charlies Vater. Die Serie wird in Deutschland beim Fernsehsender Vox zu sehen sein. Ein Ausstrahlungstermin steht allerdings noch nicht fest.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare