+
Charlie Sheen meldet sich auf Twitter zurück.

Charlie Sheen reaktiviert Twitter-Account

Los Angeles - Lange hat Charlie Sheen auf Twitter nichts mehr von sich hören lassen. Jetzt hat der Schauspieler seinen Account reaktiviert. Für seine zukünftigen Tweets hat er sich etwas vorgenommen.

Seit Juli hat sich auf der Twitter-Seite von "Two And A Half Men"-Star Charlie Sheen nichts mehr getan. Der 46-jährige Schauspieler hatte dem Portal nach 16 Monaten den Rücken gekehrt, um sein chaotisches Leben wieder in den Griff zu kriegen.

Wie das Online-Portal tmz.com berichtet, soll sich Sheen aber schon bald wieder bei seinen rund acht Millionen Followern zurückmelden. Insider haben verraten, dass er seinen Account bereits reaktiviert habe. "Er vermisst seine Fans... und will mit ihnen wirklich über die wichtigen Ereignisse in seinem Leben reden", hieß es. Die Tweets des Schauspielers sollen in Zukunft aber seriös bleiben.

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

msa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am Rosenmontag fährt die Weltpolitik mit
Für Bauer von Rosenmontagswagen herrschen gerade goldene Zeiten. Trump, Brexit, Erdogan - es gibt so vieles, was man mit einem bissigen Kommentar bedenken könnte. In …
Am Rosenmontag fährt die Weltpolitik mit
Ex-„Dschungelcamper“ beim Wiener Opernball mit brisantem Gast
Wien - Richard Lugner (84) öffnet dieses Jahr auch für Ex-Dschungelcamper die Türen zum Wiener Opernball. Das hätte er sich lieber zweimal überlegen sollen...
Ex-„Dschungelcamper“ beim Wiener Opernball mit brisantem Gast
„Mister Sportschau“ Ernst Huberty wird 90
Köln - Ernst Huberty, der Mann mit dem silbernen Klappscheitel, kommentierte Fußballspiele, ohne dabei laut zu werden. Immer blieb er freundlich korrekt - auch nach …
„Mister Sportschau“ Ernst Huberty wird 90
Mario Adorf: "Ich bin verliebt in Europa"
Ingelheim - Er macht sich Sorgen um unsere Demokratie. Der Schauspieler und überzeugte Kosmopolit Mario Adorf warnt vor Rattenfängern.
Mario Adorf: "Ich bin verliebt in Europa"

Kommentare