+
Charlie Sheen.

"Es ist eine Ehre"

Sheen: eine Million Dollar für Soldaten

New York - Charlie Sheen (46) hat ein Herz für GIs: Er spendet einer privaten Organisation für verwundete US-Soldaten und deren Angehörigen mindestens eine Million Dollar.

Das gab sein Sprecher laut der US-Tageszeitung “USA Today“ am Montag bekannt. Das Geld für die United Service Organizations (USO), sei ein Prozent aus der Gage seiner neuen US-Sitcom “Anger Management“, hieß es. Den ersten Scheck von 250 000 Dollar wolle er der bereits diese Woche überreichen.

Charlie Sheen in Bildern

Charlie Sheen in Bildern

“Es ist eine Ehre für mich, in der Lage zu sein, diesen Männern und Frauen des Militärs etwas zurück zu geben. Sie setzen jeden Tag ihr Leben für uns aufs Spiel“, hieß es in Sheens Erklärung. Die USO wurde 1941 mit der Unterstützung des damaligen Präsidenten Franklin D. Roosevelt gegründet. In “Anger Management“ spielt Sheen einen ehemaligen Baseballspieler, der versucht, seine Aggressionen unter Kontrolle zu bringen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wollte sie das wirklich zeigen? Palina Rojinski postet Selfie - Fans schauen nur auf ein Detail
Palina Rojinski postet ein Selfie und versetzt mit einem Detail ihre Fans in helle Aufregung.  Ob sie das wirklich zeigen wollte? 
Wollte sie das wirklich zeigen? Palina Rojinski postet Selfie - Fans schauen nur auf ein Detail
Helene Fischer postet sehr freizügige Bilder - und es wird wohl noch heißer
Helene Fischer begeistert ihre Fans gerade mit heißen Videoschnipseln, in denen sie sich extrem freizügig zeigt. Und es könnte noch freizügiger werden.
Helene Fischer postet sehr freizügige Bilder - und es wird wohl noch heißer
Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Zum Geburtstag ein Riesenständchen: Nicole Kidman bekam dies von ihrem Ehemann Keith Urban geschenkt.
Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Feier zur Sonnenwende an Stonehenge-Kreisen
Jedes Jahr kommen sie von überall her, um die Sonnenwende zu feiern: Esoteriker und Neugierige tanzten zum Sonnenaufgang in Stonehenge.
Feier zur Sonnenwende an Stonehenge-Kreisen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.