+
Charlie Sheen verliert wegen seines Ehestreits einen Werbevertrag.

Charlie Sheen verliert Werbevertrag

Winston-Salem - Sein handfester Ehestreit kostet Hollywoodstar Charlie Sheen einen Werbevertrag. Das Unternehmen Hanesbrands wird das Mitte des Jahres auslaufende Abkommen mit Sheen nicht verlängern.

Die Fernsehspots mit dem Schauspieler wurden demnach bereits am 28. Dezember gestoppt, einige Print-Anzeigen sollen noch im Frühjahr zu sehen sein. Die Schwere der Vorwürfe gegen den 44-Jährigen machten die Entscheidung unumgänglich, erklärte das Unternehmen am Mittwoch. Sheen (“Platoon“, “Wall Street“) wurde nach einem Notruf am Weihnachtstag festgenommen.

Er soll seiner Frau Brooke ein Messer an den Hals gehalten und gedroht zu haben, sie umzubringen. Der 44-Jährige hat die Vorwürfe zurückgewiesen. Nach Angaben ihrer Anwälte wollen sich beide aussöhnen und ihrer Ehe noch eine Chance geben. Sheen ist seit Mai 2008 mit Brooke Mueller Sheen verheiratet, das Paar bekam im März Zwillinge.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

John Legend postet Foto von Autofahrt - was seine Frau macht, lässt die Fans ausflippen
Mehr als eine Million Likes bekam John Legend (39) auf ein Foto mit seiner Frau im Auto. Auf den ersten Blick, ein ganz normales Bild. 
John Legend postet Foto von Autofahrt - was seine Frau macht, lässt die Fans ausflippen
Heidi Klum postet intimes Liebes-Selfie aus dem Bett
Heidi Klum schwebt gerade auf Wolke sieben! Aus ihrem Liebesglück machte die Topmodel-Mama lange ein Geheimnis. Nun lässt die 45-Jährige alle Hüllen fallen und postet …
Heidi Klum postet intimes Liebes-Selfie aus dem Bett
Ideen für weniger Plastik im Badezimmer
Plastikprodukte sind leicht und stabil, stellen aber bekanntermaßen ein riesiges Umweltproblem dar. Ein paar Tipps, um Plastik im Badezimmer einzusparen.
Ideen für weniger Plastik im Badezimmer
Paul McCartney führt James Corden durch Liverpool
Mit Paul McCartney über die Penny Lane. Für Star-Moderator James Cordon wurde ein Traum wahr.
Paul McCartney führt James Corden durch Liverpool

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.