+
Charlie Sheen und Warner Bros. haben sich im Rechtsstreit um die Fernsehserie “Two and a Half Men“ geeinigt.

Charlie Sheen und Warner Bros. einigen sich im Rechtsstreit

Los Angeles - US-Schauspieler Charlie Sheen und Warner Bros. Television haben ihren Rechtsstreit um die Fernsehserie “Two and a Half Men“ beigelegt.

Das Studio erklärte am Montag, die Parteien hätten sich zur beiderseitigen Zufriedenheit geeinigt. Die Details seien vertraulich. Sheen hatte eine 100 Millionen Dollar (mehr als 70 Millionen Euro) schwere Klage wegen unrechtmäßiger Kündigung eingereicht. Er war im März nach einer Schimpftirade gegen den Produzenten der Erfolgsserie entlassen worden. Bis dahin war Sheen der bestbezahlte TV-Schauspieler der USA. Vergangene Woche kehrte die Serie mit Ashton Kutcher auf den Bildschirm zurück.

Emmys in LA: Die besten Bilder

Emmys in LA: Die besten Bilder

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

68 Millionen Dollar: Er ist der bestbezahlte Schauspieler der Welt
Der einstige Rapper Mark Wahlberg führt nun die Liste der bestbezahlten Schauspieler der Welt an.
68 Millionen Dollar: Er ist der bestbezahlte Schauspieler der Welt
Streit im Hause Katzenberger eskaliert: Jetzt rechnet Jenny mit Daniela ab
Zwischen den beiden Halbschwestern Jenny Frankhauser (24) und Daniela Katzenberger (30) läuft es schon länger nicht sehr harmonisch. Jetzt reicht es Jenny.
Streit im Hause Katzenberger eskaliert: Jetzt rechnet Jenny mit Daniela ab
Neuer Strafprozess gegen Bill Cosby erst im März 2018
Der eigentlich für November geplante Strafprozess gegen US-Entertainer Bill Cosby (80) wegen sexueller Nötigung soll nun erst im März kommenden Jahres beginnen.
Neuer Strafprozess gegen Bill Cosby erst im März 2018
Margot Hielscher im Alter von 97 Jahren gestorben
Sie war eine deutsche Diva und ein Multitalent: Margot Hielscher. Die Grande Dame der Leinwand, Showbühne und des Fernsehens war jahrzehntelang erfolgreich. Nun ist sie …
Margot Hielscher im Alter von 97 Jahren gestorben

Kommentare