+
Charlie Sheen darf für "Anger Management" weiter vor der Kamera stehen

90 weitere Folgen "Anger Management"

Mehr Arbeit für Charlie Sheen

Los Angeles - Eigentlich hat Charlie Sheen ja bereits darüber gesprochen, sich zur Ruhe zu setzen. Doch vorerst wird daraus nichts. Denn auf den Schauspieler wartet jede Menge Arbeit.

Keine Ruhepause für Skandal-Schauspieler Charlie Sheen (46): Der US-Sender FX hat weitere 90 Episoden seiner Comedy-Sitcom „Anger Management“ bestellt, berichtete am Mittwoch das Branchenblatt „Hollywood Reporter“. Nach Ausstrahlung der ersten zehn Folgen in den vergangenen Monaten soll nun die Produktion der Serie Ende September fortgesetzt werden. Die neuen Episoden werden ab Januar gezeigt.

Charlie Sheen in Bildern

Charlie Sheen in Bildern

„Anger Management“ ist Sheens erstes Fernsehprojekt seit seinem Ausstieg aus der Erfolgsserie „Two and a Half Men“, die er nach zahllosen Eskapaden im Streit verlassen hatte. Er spielt den ehemaligen Baseball-Profi Charlie Goodson, der seine Wutausbrüche nicht immer im Griff hat, aber als Psychotherapeut Rat erteilt. Neben Sheen ist auch Selma Blair („Eiskalte Engel“) in der Serie zu sehen.

Der Sender und Sheens Produktionsfirma hatten ausgehandelt, dass bei entsprechend hohen Einschaltquoten 90 weitere Episoden der halbstündigen Show produziert werden. FX zufolge schauten mehr als 4,5 Millionen Zuschauer regelmäßig zu. Die populäre Serie wurde unter anderem nach Australien, Kanada und Skandinavien verkauft. In Deutschland sicherte sich der Fernsehsender Vox die Ausstrahlungsrechte an der Sitcom.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Seit über zehn Jahren verzaubert Shakira ihre Fans mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Doch offenbar stand ihre Karriere kurz vor dem aus - und das aus durchaus …
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Krokodile, Piranhas, Fellchen: Ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären

Kommentare