+
Charlie Sheen muss sparen. Foto: Paul Buck

Wegen geringerem Einkommen

Charlie Sheen will am Unterhalt sparen

New York - Charlie Sheen will seiner Ex-Frau Denise Richards für ihre gemeinsamen Töchter weniger Unterhalt zahlen. Der Betrag, den er momentan noch bezahlt sei zu hoch, da sein Einkommen drastisch gesunken sei.

Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass der Schauspieler auch seiner Ex-Frau Brooke Mueller für seine siebenjährigen Zwillingssöhne weniger Geld zahlen möchte. In diesem Fall ist laut Medienberichten am 13. April eine Anhörung geplant. Die derzeitige monatliche Rate von 55 000 Dollar (etwa 50 000 Euro) sei zu hoch, da sein Einkommen drastisch gesunken sei, zitierte das Promiportal "TMZ.com" am Dienstag (Ortszeit) aus Gerichtsdokumenten.

Als Sheen noch für die TV-Serie "Two and a Half Men" vor der Kamera stand, habe er wesentlich mehr Geld verdient. Aus dieser Zeit, nämlich dem Jahr 2009, stamme die Unterhaltsvereinbarung mit seiner Ex-Frau Richards. Darum müsse seiner Meinung nach die Höhe der Zahlung gesenkt werden. Der Schauspieler war von 2002 bis 2006 mit Richards verheiratet. Die beiden haben zwei Töchter, die heute zehn und zwölf Jahre alt sind.

Bericht auf TMZ.com

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Im Sauerland ist Amerika noch so, wie viele Deutsche es sich wünschen. Dank Winnetou triumphiert jedes Mal das Edle und Gute. Deshalb hält man sich hier auch streng an …
"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Die Tochter eines Hollywood-Stars sammelt während eines Griechenland-Urlaubs Müll am Strand und belegt ihre abenteuerliche Unternehmung mit Foto-Posts. Die Follower …
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Nur ein "schlechter" Witz: Der Hollywood-Star hatte mit einem Spruch über ein Attentat auf US-Präsident Trump für Wirbel gesorgt. Nun rudert Depp zurück und entschuldigt …
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz
Der neue französische Präsident Emmanuel Macron hat Hollywood-Schauspieler Arnold Schwarzenegger in Paris empfangen. Bei dem Treffen ging es um Umweltthemen.
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz

Kommentare