+
Charlie Sheen will sich zur Ruhe setzen

Er geht in Rente

Charlie Sheen will sich zur Ruhe setzen

Los Angeles - Charlie Sheen will die Schauspielerei aufgeben und sich zur Ruhe setzen. Der Grund: Ermüdungserscheinungen. Für seine Zeit als Rentner hat er schon jetzt große Pläne.

Der 46-Jährige gestand gegenüber der New York Times: "Ich habe ein traumhaftes Leben durch das Fernsehen, wissen Sie? Aber es kommt der Punkt, an dem man es leid ist, die Kleider eines anderen zu tragen, die Worte eines anderen zu sagen und am Arbeitsplatz eines anderen zu arbeiten." Deshalb, erklärte Sheen, sei seine Rolle in der Serie "Anger Management" sein "Swan Song" (übersetzt: "Schwanenlied"). "Swan Song" ist eine Metapher für eine letzte Geste, Anstrengung oder Darbietung, bevor jemand stribt oder sich zur Ruhe setzt.

Charlie Sheen in Bildern

Charlie Sheen in Bildern

"Wenn ich mit diesem Geschäft fertig bin, wird sich bei mir nur noch alles um Fußballspiele und Vergnügungsparks drehen. Und wenn das dann vorbei ist, bin ich fertig. Das ist mein "Swan Song"...Es gibt so viel mehr zu tun, als den Leuten etwas vorzuspielen", sagte Sheen gegenüber der New York Times.

Im Interview äußerte er sich auch noch einmal zu seinem Ausscheiden bei "Two and a half Men". Er beteurte, dass er nichts bereut. Gleichzeitig sagte er, dass er die selben Fehler nicht noch einmal machen wolle. Er lieferte auch eine Erklärung für seine Ausraster: "Ich war so frustriert bei "Two and a Half". Wenn ich glücklich bin, will ich nichts zerstören."

pie

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Ende Dezember brachte Rocksängerin Pink ihr zweites Kind zur Welt. Nun feiert sie ihre ältere Tochter Willow in deren neuen Rolle als große Schwester
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Nicht wenige Kinder scheinen ihren Eltern wie aus dem Gesicht geschnitten zu sein. Zwischen Schauspielerin Reese Witherspoon und ihrer Tochter Ava ist die äußerliche …
Reese Witherspoon wird mit ihrer Tochter verwechselt
Bekannt aus „Dittsche“: Schauspieler Franz Jarnach ist tot 
Hamburg - Die WDR-Comedyserie „Dittsche“ brachte ihm deutschlandweite Bekanntheit. Jetzt ist der Musiker und Schauspieler Franz Jarnach, Alias „Schildkröte“, gestorben.
Bekannt aus „Dittsche“: Schauspieler Franz Jarnach ist tot 
Maradona soll Ehrenbürger von Neapel werden
Der frühere argentinische Weltklasse-Fußballer spielte von 1984 bis 1991 bei dem neapolitanischen Club. 30 Jahre nach dem Gewinn des ersten Meisterschaftstitels des …
Maradona soll Ehrenbürger von Neapel werden

Kommentare