Charlie Sheen wird zum vierten Mal Vater

Los Angeles - Drei Monate nach ihrer Hochzeit erwarten US- Schauspieler Charlie Sheen (42) und Brooke Mueller (31) ihren ersten Nachwuchs.

"Brooke und ich sind begeistert", sagte Sheen am Montag der US-Zeitschrift "People". "Sie ist die beste Stiefmutter, die sich Sam, Lola und Cassandra nur wünschen können", schwärmte der Schauspieler. Sam (4) und Lola (3) stammen aus seiner Ehe mit der Kollegin Denise Richards. Nach vier Jahren war ihre Beziehung 2006 in die Brüche gegangen. Seitdem liefern sie sich einen bitteren Streit um das Sorgerecht für die Töchter. Aus einer früheren Beziehung hat Sheen die 23-jährige Cassandra.

Kurz nach der Hochzeit Ende Mai hatte das Paar schon verkündet, dass sie den "nächsten Schritt", eine Familie zu gründen, kaum erwarten könnten. "Hoffentlich Drillinge", sagte Mueller auf die Frage, in welchen Dimensionen sie sich den Zuwachs vorstelle. Es ist das erste Kind für die Immobilienmaklerin.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann belästigt Bollywood-Schauspielerin (17) mit seinem Fuß
Die 17-jährige Bollywood-Schauspielerin Zaira Wasim ist ihrer Aussage zufolge während eines Fluges von einem hinter hier sitzenden Passagier sexuell belästigt worden.
Mann belästigt Bollywood-Schauspielerin (17) mit seinem Fuß
Ed Sheeran braucht "Familie und gutes Bier"
Ed Sheeran mag Weihnachtstraditionen wie den geschmückten Baum. Er erinnert sogar daran, dass die Briten diese von einem Prinzen aus Deutschland übernommen haben. Für …
Ed Sheeran braucht "Familie und gutes Bier"
Ellen DeGeneres fürchtet um ihre Strandvilla
Das sogenannte Thomas-Feuer ist mittlerweile der fünftgrößte Flächenbrand in der neueren Geschichte Kaliforniens. Es bedroht auch die Anwesen der Reichen und Schönen. …
Ellen DeGeneres fürchtet um ihre Strandvilla
Job mit Dresscode: Ärmel besser nicht hochkrempeln
In Branchen mit strengem Dresscode ist auch das Hochkrempeln der Ärmel kein gutes Zeichen. Denn hier geht es darum, möglichst wenig Körperteile zu zeigen.
Job mit Dresscode: Ärmel besser nicht hochkrempeln

Kommentare