Charlize Theron ist "Sexiest Woman"

New York - Das US-Magazin "Esquire" hat Hollywood-Schauspielerin Charlize Theron (32) zur Frau mit dem weltweit meisten Sex-Appeal gekürt.

Der blonden Südafrikanerin wird damit die gleiche Ehre zu Teil, die vor ihr bereits Hollywood-Schauspielerin Jessica Biel, Angelina Jolie und Scarlett Johansson innehatten. In der November-Ausgabe des Magazins soll Theron auf dem Titelbild und in einer Reihe von sexy Posen im Bikini im Inneren des Magazins zu sehen sein.

Für ihre Rolle in "Monster" hat sie zwar einen Oscar gewonnen, aber sie hat in ihrer Karriere auch Fehler gemacht. "'Reindeer Games' (deutscher Titel: Wild Christmas) war ein super schlechter Film. Ich habe mir nichts vorgemacht. Ich wusste, dass er übel sein würde, aber ich konnte mit Regisseur John Frankenheimer arbeiten. Ich meine, er hat schließlich 'Der Manchurian Kandidat' gedreht, und das ist der Film aller Filme", sagte Theron. (dpa)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Madonna zeigt Familienfoto mit ihren sechs Kindern
US-Sängerin Madonna (59) hat auf Instagram stolz ihre gesamte Familie gezeigt: Alle sechs Kinder, darunter auch die im Frühjahr aus Malawi adoptierten Zwillinge Estere …
Madonna zeigt Familienfoto mit ihren sechs Kindern
Schauspielerin Herzsprung: Zwischen München und Berlin
Die Schauspielerin Hannah Herzsprung kommt ursprünglich aus München. Zurückkehren möchte sie trotz großer Sympathien dennoch nicht. Denn die neue Wahl-Heimat hat sehr …
Schauspielerin Herzsprung: Zwischen München und Berlin
Von neuer Ära der Drogenkriminalität bis Star Trek-Reloaded
Die Netflix-Serie "Narcos" kommt bei Publikum und Kritik gleichermaßen gut an. Bald beginnt die dritte Staffel der Kriminalitätssaga. Zugleich soll ein alter Klassiker …
Von neuer Ära der Drogenkriminalität bis Star Trek-Reloaded
Bundesliga-Auftakt: Fast acht Millionen sehen Bayern-Sieg
Die Bayern siegen im Auftaktspiel der neuen Bundesligasaison, das ZDF punktet mit der Live-Übertragung. Auf großes Zuschauerinteresse stoßen aber auch Berichte über den …
Bundesliga-Auftakt: Fast acht Millionen sehen Bayern-Sieg

Kommentare