+
Charlotte Link kann nur schreiben, wenn sie allein ist. 

Charlotte Link hätte manchmal gern normalen Job

München - Bestseller-Autorin Charlotte Link (51) wünscht sich manchmal, einen normalen Bürojob zu haben. "Ich beneide Leute, die jeden Montagmorgen ihre Kollegen sehen und sich bei ihnen nach dem Wochenende erkundigen", sagte sie der Zeitschrift "Freundin". 

"Außerdem würde ich gern zwischendurch mal jemanden um Rat fragen." Allerdings könne sie nur arbeiten, wenn sie allein sei. Dialoge spreche sie oft laut und laufe dabei durchs Haus. "Wären da Menschen, die mir zuhören könnten, käme ich mir völlig bescheuert vor."

Charlotte Links neuer Kriminalroman "Die Betrogene" erscheint am 2. September.

dpa

Internetseite des Verlags

Ankündigung des neuen Romans

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lottoverrückte Spanier: Schlange stehen für "El Gordo"
Sie gilt als die größte Lotterie der Welt. Vergangenes Jahr wurden insgesamt 2,3 Milliarden Euro ausgeschüttet. "Doña Manolita" heißt die begehrteste Losbude des Landes. …
Lottoverrückte Spanier: Schlange stehen für "El Gordo"
Nick Nolte bekommt Stern auf „Walk of Fame“
In Hollywood gibt es mal wieder ein neues Sternchen auf dem Boden: Nick Nolte wurde im Alter von 76 Jahren auf dem „Walk of Fame“ geehrt. 
Nick Nolte bekommt Stern auf „Walk of Fame“
Ulrich Tukur schreibt seinen ersten Roman
Der Schauspieler und Musiker ist wieder einmal unter die Autoren gegangen. Er hofft, dass er am Ende "ein komplexes Werk, das vom ersten bis zum letzten Satz spannend …
Ulrich Tukur schreibt seinen ersten Roman
Jennifer Lawrence sucht noch immer ihren Frieden
Es ist inzwischen drei Jahre her, dass Hacker Nacktfotos der Schauspielerin veröffentlichten. Das sei "unfassbar verletzend" gewesen, sie leide noch immer darunter.
Jennifer Lawrence sucht noch immer ihren Frieden

Kommentare