+
Hemmungslos? Charlotte Roche will sich jetzt ändern.

Charlotte Roche hat sich “eingeschleimt„ 

Bremen - Im Bestsseller “Feuchtgebiete„ schreibt Charlotte Roche offen über Sexualpraktiken. Für ihren neuen Job beim öffentlich-rechtlichen Fernsehen will sie sich grundlegend ändern.

“Ich komme jetzt nicht, um die Leute zu schocken“, sagte die 30-Jährige, die ab September die Nachfolge von Amelie Fried als Gastgeberin der Radio-Bremen-Talkshow “3 nach 9“ antritt, dem “Weser-Kurier“.

Wer annehme, dass “ich jetzt mit meinem Dreck die Sendung versau'“, werde sich noch wundern. Inzwischen sei sie gelangweilt von “jung, wild, crazy und flippig“ und die Sendung sei das Gegenteil davon, sagte Roche, die als unorthodoxe und hemmungslose “Viva“-Moderatorin bekannt wurde.

Das Angebot von Radio Bremen habe sie aber überrascht, sagte Roche: “Für mich ist es tatsächlich ein Wunder, dass man nach so einem Buch wie 'Feuchtgebiete' so ein seriöses Jobangebot überhaupt noch bekommt.“ Eigentlich habe sie nicht mehr ins TV gewollt, aber das Angebot, an der Seite von Giovanni di Lorenzo zu moderieren, habe sich nicht ablehnen können. “Ich habe mich ehrlich gesagt volle Kanne bei Giovanni di Lorenzo eingeschleimt, weil ich den Job haben wollte“, gestand Roche.

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So erlebten die Stars die Sonnenfinsternis
Die Sonnenfinsternis hatte Amerika am Montag fest im Griff. Auch zahlreiche Stars ließen sich das Spektakel nicht entgehen. Thomas Gottschalk will einen Gruß von Steve …
So erlebten die Stars die Sonnenfinsternis
Bill Cosby heuert Star-Anwalt an
Der US-Komiker steht wegen des Verdachts auf Vergewaltigung in mehreren Fällen vor Gericht. Anwalt Thomas Mesereau, bekannt aus prominenten Verfahren der Vergangenheit, …
Bill Cosby heuert Star-Anwalt an
Totale Sonnenfinsternis begeistert Amerika
Für eine kurze Zeit ging am Montag in einem schmalen Streifen quer durch die USA das Sonnenlicht aus. Friedlich und begeistert haben die Amerikaner ihre mit Spannung …
Totale Sonnenfinsternis begeistert Amerika
Kronprinz Frederik darf nicht in die Bar
Gleiches Recht für alle: Weil der dänische Kronprinz sich nicht ausweisen konnte, wurde er in einer Bar in Australien abgewiesen. Erst als seine Personenschützer …
Kronprinz Frederik darf nicht in die Bar

Kommentare