Chelsea Clinton und ihr Mann.

Chelseas Hochzeitsvilla ist 13,5 Millionen wert

New York - Wer in die Luxusvilla einziehen möchte, in der Chelsea Clinton am vergangenen Wochenende ihre Hochzeit gefeiert hat, muss dafür heute 13,5 Millionen Dollar (10,2 Millionen Euro) hinblättern.

Bevor die Tochter des früheren US-Präsidenten Bill Clinton und der amtierenden US-Außenministerin Hillary Clinton in dem Örtchen Rhinebeck (US-Bundesstaat New York) heiratete, lag der Preis für das Anwesen bei nur 12 Millionen Dollar, berichtete das “Wall Street Journal“ am Mittwoch.

Die Villa Astor Courts war zwischen 1902 und 1904 im Beaux-Arts-Stil der Jahrhundertwende von Stanford White im Auftrag des Millionärs John Jacob Astor IV. erbaut worden. Astor gehörte damals zu den reichsten Männern der USA. Er kam später beim Untergang der Titanic ums Leben. Die aktuellen Besitzer hatten das Anwesen 2004 für 3,2 Millionen Dollar erstanden und renoviert. Neben einer Schwimmhalle gibt auf dem 20 Hektar großen Gelände auch Tennisplätze.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Bislang sprach der deutsche Star-DJ Felix Jaehn am liebsten immer nur über seine Musik. Doch kürzlich enthüllte der 23-Jährige ungewohnt offenherzig Details über sein …
Überraschendes Outing von Star-DJ Felix Jaehn 
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Mailand (dpa) - Punk plus Aristokratie plus College: "Very british" geht Donatella Versace in die Saison Herbst/Winter 2018/19. Unter dem Titel "The Clans" präsentierte …
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball
Die Wurzeln des Regisseurs Lars Kraume liegen in Italien. An seinem Geburtsland gefällt ihm so gut wie alles, nur der Fußball nicht. Das begründet er mit der Spielweise …
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball
Anke Engelke fährt gern Straßenbahn
In einer Großstadt ist ein eigenes Auto überflüssig. Diese Meinung vertritt auch Anke Engelke, weshalb sie sehr oft mit der Straßenbahn fährt. Über ein spezielles Auto …
Anke Engelke fährt gern Straßenbahn

Kommentare