Chelsea Clinton und ihr Mann.

Chelseas Hochzeitsvilla ist 13,5 Millionen wert

New York - Wer in die Luxusvilla einziehen möchte, in der Chelsea Clinton am vergangenen Wochenende ihre Hochzeit gefeiert hat, muss dafür heute 13,5 Millionen Dollar (10,2 Millionen Euro) hinblättern.

Bevor die Tochter des früheren US-Präsidenten Bill Clinton und der amtierenden US-Außenministerin Hillary Clinton in dem Örtchen Rhinebeck (US-Bundesstaat New York) heiratete, lag der Preis für das Anwesen bei nur 12 Millionen Dollar, berichtete das “Wall Street Journal“ am Mittwoch.

Die Villa Astor Courts war zwischen 1902 und 1904 im Beaux-Arts-Stil der Jahrhundertwende von Stanford White im Auftrag des Millionärs John Jacob Astor IV. erbaut worden. Astor gehörte damals zu den reichsten Männern der USA. Er kam später beim Untergang der Titanic ums Leben. Die aktuellen Besitzer hatten das Anwesen 2004 für 3,2 Millionen Dollar erstanden und renoviert. Neben einer Schwimmhalle gibt auf dem 20 Hektar großen Gelände auch Tennisplätze.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
Kim Kardashian im blütenweißen Bikini vor einer Bergkulisse. Eigentlich ein Leckerbissen für ihre Fans. Wäre da nicht ihr merkwürdiger Kommentar dazu... 
Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
ZDF-Serien geben den Ton an
Sommerwetter in Deutschland - entsprechend gering war die Resonanz auf das Fernsehprogramm am Freitagabend. Am besten lief es noch für die ZDF-Krimiserien.
ZDF-Serien geben den Ton an
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Jutta Speidel ist als Schauspielerin bekannt. Neben ihrem Beruf setzt sich die 64-Jährige für obdachlose Mütter und Kinder an. Ihr Engagement begann mit einer Autopanne.
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte
Otto plaudert aus dem Nähkästchen: In den 70er Jahren wohnte er mit Udo Lindenberg und Marius Müller-Westernhagen zusammen. Beide hätten ihn oft nachts nicht schlafen …
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte

Kommentare