Chelsy kommt Prinz Harry näher

London - Bis jetzt galt ihre Beziehung als Paradebeispiel für eine "Langstrecken-Romanze". Doch nun will Prinz Harrys Freundin Chelsy Davy für mindestens ein Jahr von Südafrika nach England ziehen, wie die Zeitung "The Sun" am Dienstag berichtet. Die 21-Jährige gebürtige Simbabwerin wolle ab September an der Universität von Leeds ein Aufbaustudium absolvieren.

Eigentlich wäre die attraktive Blondine lieber in Kapstadt geblieben, erzählten Freunde der Zeitung. Allein schon, weil dort das Klima angenehmer sei. Ein Umzug nach England sei aber der einzige Weg, die Beziehung mit Harry (22) "auf eine neue Stufe zu heben".

Die beiden wären dann zwar immer noch rund 300 Kilometer voneinander entfernt, da Prinz Harry seinen Offiziersdienst in Windsor bei London leistet. Doch sie würden immerhin im selben Land leben und nicht mehr auf zwei verschiedenen Kontinenten. Chelsy hatte im November 2006 einen Abschluss in Wirtschafts- und Politikwissenschaften an der Universität von Kapstadt erreicht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ist diese Frau Dalís Tochter oder eine Hochstaplerin? 
Hat der legendäre Maler Salvador Dalí eine Tochter? 30 Jahre nach seinem Tod soll diese Frage nun geklärt werden. Ein historischer Moment in Spanien.
Ist diese Frau Dalís Tochter oder eine Hochstaplerin? 
Schwesta Ewa jammert nach acht Monaten U-Haft: Ich brauche Sex
Skandal-Rapperin Schwesta Ewa war acht Monate in Untersuchungshaft. Jetzt ist die 32-Jährige auf freiem Fuß und erregt in den sozialen Netzwerken mit einem Clip gleich …
Schwesta Ewa jammert nach acht Monaten U-Haft: Ich brauche Sex
Pamela Anderson: Ist sie mit diesem Fußballstar zusammen?
Neue Liebes-Gerüchte um Pamela Anderson (49) kochen hoch. Zwischen der Ex-“Baywatch“-Star und einem 18 Jahre jüngeren Fußballstar soll etwas laufen. 
Pamela Anderson: Ist sie mit diesem Fußballstar zusammen?
Britische Staatsausgaben für Queen werden beinahe verdoppelt
In den nächsten Jahren kommt die Britische Königin den Steuerzahler einiges zu kosten. Die Ausgaben des Staates werden sich beinahe verdoppeln.
Britische Staatsausgaben für Queen werden beinahe verdoppelt

Kommentare