+
Chaz Bono hieß früher Chastity und ist das Kind von Cher. Nach einer Geschlechtsumwandlung will er als Mann anerkannt werden.

Chers Tochter will ein Mann werden

Los Angeles - Chaz Bono hat bei einem Richter in Santa Monica offiziell die Umwandlung seines Namens und Geschlechts beantragt. Zur Welt kam er als Tochter der Sängerin Cher.

Der 41-jährige Schriftsteller, Aktivist und Reality-TV-Star kam als Tochter des früheren Gesangsduos Sonny Bono und Cher zur Welt, damals hieß er Chastity. Im vergangenen Jahr unterzog er sich einer Geschlechtsumwandlung. Diesen Schritt nannte er “die beste Entscheidung, die ich je getroffen habe“.

Sein Publizist sagte seinerzeit, Bono folge damit seiner wahren Identität und hoffe, die Haltung der Öffentlichkeit gegenüber diesem Thema positiv zu beeinflussen. Eine Anhörung in dem Fall ist für den 6. Mai geplant.

DAPD

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bei dieser Kultsendung werden Robbie Williams und seinen Ehefrau Juroren
Robbie Williams und seine Ehefrau Ayda Field werden Juroren bei der britischen Castingshow The X Factor. Auch in Deutschland gibt es eine Neuauflage der Sendung mit …
Bei dieser Kultsendung werden Robbie Williams und seinen Ehefrau Juroren
Barack Obama friert in Südafrika
Das kann passieren, wenn man von der sommerlichen Nordhalbkugel anreist: Barack Obama wurde kalt erwischt.
Barack Obama friert in Südafrika
Welche Kleidung muss in die Wäscherei?
Ein Soßenfleck auf dem Jackett oder auf der teuren Bluse? Dann sollte das gute Stück nicht vorschnell in der eigenen Waschmaschine landen. Manche Kleidungsstücke …
Welche Kleidung muss in die Wäscherei?
Jennifer Rostock schickt heiße Urlaubsgrüße - und die Fans drehen durch
„Jennifer Rostock“-Sängerin Jennifer Weist genießt derzeit eine Band-Pause und ihren Sommerurlaub in der Sonne. Mit heißen Urlaubsgrüßen entzückt sie ihre Fans.
Jennifer Rostock schickt heiße Urlaubsgrüße - und die Fans drehen durch

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.