+
Chris Brown bei seinem Gerichtstermin am Montag.

Richter entscheidet

Chris Brown bleibt in Reha-Einrichtung

Los Angeles - Chris Brown (24) soll nach mehreren Wutausbrüchen weiter in einer Reha-Einrichtung bleiben. Mit diesem Urteil hat der US-Sänger und Ex von Superstar Rihanna Glück gehabt.

Dem Musiker bleibt nach dieser Entscheidung eines Richters in Los Angeles am Montag vorerst nämlich eine Haftstrafe erspart. Die Staatsanwaltschaft hatte erneut eine Überführung in ein Gefängnis gefordert, nachdem Brown im vorigen Oktober einen Mann vor einem Hotel in Washington geschlagen haben soll. Die Beweise für seine Schuld seien mittlerweile ausreichend.

Der R&B-Sänger war 2009 nach einer Prügelattacke gegen seine damalige Freundin Rihanna (25) zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Er muss sich noch bis August an Auflagen halten. Die dreimonatige Anti-Aggressions-Therapie brummte ihm ein Gericht im vergangenen November auf. Er mache dort Fortschritte, sagte der Richter bei der Anhörung am Montag.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe
Auch die britische Schauspielerin Lena Headey, als „Game of Thrones“-Königsmutter Cersei Lannister bekannt, spricht nun offen über angebliche sexuelle Übergriffe von …
Auch „Game of Thrones“-Star Lena Headey äußert Weinstein-Vorwürfe
Kate und William erwarten ihr Baby im April
Bereits im September hatten die Royals die Schwangerschaft öffentlich gemacht. Kate leidet unter einer schweren Form der Morgenübelkeit, doch das war ihr zuletzt nicht …
Kate und William erwarten ihr Baby im April
Baby von Herzogin Kate und Prinz William soll im April geboren werde
Die britische Herzogin Kate und Prinz William (beide 35) erwarten ihr Baby für den April.
Baby von Herzogin Kate und Prinz William soll im April geboren werde
Hillary Clinton bricht sich in London den Zeh
Sie ist unterwegs auf Lesereise mit ihrem neuen Buch. Hillary Clinton hatte in London einen kleinen Unfall.
Hillary Clinton bricht sich in London den Zeh

Kommentare