+
Weil er seine Freundin Rihanna verprügelt hat, muss Chris Brown mit gemeinnütziger Arbeit eine Strafe abarbeiten.

Chris Brown darf Prügel-Strafe schneller abarbeiten

Los Angeles - US-Rapper Chris Brown kann seine Strafe für die Prügelattacke auf seine damalige Freundin Rihanna wohl schneller verbüßen.

Künftig soll Chris Brown vier Tage in der Woche gemeinnützige Arbeit leisten, um den Rest seiner Strafe bis Januar abzuarbeiten, wie ein Richter in Los Angeles am Donnerstag nach Angaben des Promi-Portals „TMZ.com“ entschied. Die Sozialstunden sind Teil der Bewährungsauflagen, die Brown 2009 nach der Attacke auf Rihanna auferlegt wurden. Ein Psychiater, der den Musiker regelmäßig untersucht, bescheinigte ihm den Bericht zufolge wiederholt Fortschritte.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das Ende einer Legende: Lady Dianas Todestag im Protokoll
Es ist der 31. August 1997. Frankreich, Paris, im Herzen der Hauptstadt. Diana und ihr Freund Dodi Al-Fayed sterben bei einem tragischen Autounfall. Doch was geschah in …
Das Ende einer Legende: Lady Dianas Todestag im Protokoll
Madonna zeigt Familienfoto mit ihren sechs Kindern
US-Sängerin Madonna (59) hat auf Instagram stolz ihre gesamte Familie gezeigt: Alle sechs Kinder, darunter auch die im Frühjahr aus Malawi adoptierten Zwillinge Estere …
Madonna zeigt Familienfoto mit ihren sechs Kindern
Schauspielerin Herzsprung: Zwischen München und Berlin
Die Schauspielerin Hannah Herzsprung kommt ursprünglich aus München. Zurückkehren möchte sie trotz großer Sympathien dennoch nicht. Denn die neue Wahl-Heimat hat sehr …
Schauspielerin Herzsprung: Zwischen München und Berlin
Von neuer Ära der Drogenkriminalität bis Star Trek-Reloaded
Die Netflix-Serie "Narcos" kommt bei Publikum und Kritik gleichermaßen gut an. Bald beginnt die dritte Staffel der Kriminalitätssaga. Zugleich soll ein alter Klassiker …
Von neuer Ära der Drogenkriminalität bis Star Trek-Reloaded

Kommentare