+
Weil er seine Freundin Rihanna verprügelt hat, muss Chris Brown mit gemeinnütziger Arbeit eine Strafe abarbeiten.

Chris Brown darf Prügel-Strafe schneller abarbeiten

Los Angeles - US-Rapper Chris Brown kann seine Strafe für die Prügelattacke auf seine damalige Freundin Rihanna wohl schneller verbüßen.

Künftig soll Chris Brown vier Tage in der Woche gemeinnützige Arbeit leisten, um den Rest seiner Strafe bis Januar abzuarbeiten, wie ein Richter in Los Angeles am Donnerstag nach Angaben des Promi-Portals „TMZ.com“ entschied. Die Sozialstunden sind Teil der Bewährungsauflagen, die Brown 2009 nach der Attacke auf Rihanna auferlegt wurden. Ein Psychiater, der den Musiker regelmäßig untersucht, bescheinigte ihm den Bericht zufolge wiederholt Fortschritte.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Will Ferrell plädiert für Handy-Pausen
Aufs Display starren beim gemeinsamen Abendessen? Das geht eigentlich gar nicht, doch es fällt vielen schwer, das Handy wegzulegen. Will Ferrell regt mit Videos zum …
Will Ferrell plädiert für Handy-Pausen
Queen und Prinz Philip feiern Hochzeitstag privat
Die britische Königin und ihr Mann sind bald seit 70 Jahren verheiratet. Ihren Hochzeitstag am 20. November wollen die beiden aber nicht in der Öffentlichkeit feiern.
Queen und Prinz Philip feiern Hochzeitstag privat
Viele finden Halloween schauderhaft
Kürbis, Kostüme, Süßes oder Saures: Hat sich Halloween in Deutschland etabliert? Dieses Jahr will sich höchstens jeder Fünfte verkleiden, wie eine Umfrage ergab, die …
Viele finden Halloween schauderhaft
Interesse an Hawkings Doktorarbeit lässt Website abstürzen
Die 134 Seiten umfassende Arbeit "Merkmale sich ausdehnender Universen" wurde binnen Stunden über 60 000 Mal abgerufen. Diesen Ansturm habe das Portal vorübergehend …
Interesse an Hawkings Doktorarbeit lässt Website abstürzen

Kommentare