+
Weil er seine Freundin Rihanna verprügelt hat, muss Chris Brown mit gemeinnütziger Arbeit eine Strafe abarbeiten.

Chris Brown darf Prügel-Strafe schneller abarbeiten

Los Angeles - US-Rapper Chris Brown kann seine Strafe für die Prügelattacke auf seine damalige Freundin Rihanna wohl schneller verbüßen.

Künftig soll Chris Brown vier Tage in der Woche gemeinnützige Arbeit leisten, um den Rest seiner Strafe bis Januar abzuarbeiten, wie ein Richter in Los Angeles am Donnerstag nach Angaben des Promi-Portals „TMZ.com“ entschied. Die Sozialstunden sind Teil der Bewährungsauflagen, die Brown 2009 nach der Attacke auf Rihanna auferlegt wurden. Ein Psychiater, der den Musiker regelmäßig untersucht, bescheinigte ihm den Bericht zufolge wiederholt Fortschritte.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

So jubelt Mama Cindy Crawford über ihren Sohn - ist das noch normal?  
Mutti ist so stolz und zeigt es auch: Cindy Crawford kann sich, wenn es um ihren Kinder geht, kaum zurück halten. Das Supermodel (51) jubelt über ihren Nachwuchs. Ist …
So jubelt Mama Cindy Crawford über ihren Sohn - ist das noch normal?  
Tausende nehmen Abschied von Cranberries-Sängerin 
Nach dem plötzlichen Tod der Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan haben im irischen Limerick tausende Menschen von ihr Abschied genommen.
Tausende nehmen Abschied von Cranberries-Sängerin 
Queen-Enkelin Eugenie hat sich verlobt
Bei den Royals stehen in diesem Jahr freudige Ereignisse an. Nach Prinz Harry gibt nun seine Cousine Eugenie ihre Verlobung bekannt. Beide Paare wollen in Windsor …
Queen-Enkelin Eugenie hat sich verlobt
Ed Sheeran schockt nach Verlobung seine Fans mit krassen Plänen
Ed Sheeren macht es seinen Fans ganz schön schwer. Gerade hat sich der britische Popstar mit seiner Freundin verlobt. Nun spricht der 26-Jährige von seinen …
Ed Sheeran schockt nach Verlobung seine Fans mit krassen Plänen

Kommentare