+
Muss sich wieder in Acht nehmene: Rihannas Ex-Freund Chris Brown darf sich ihr zwei Jahre nach einer Prügelattacke wieder nähern.

Chris Brown darf sich Rihanna wieder nähern

Los Angeles - US-Sänger Chris Brown darf sich seiner Exfreundin Rihanna wieder nähern. Eine Richterin hat eine der zwei einstweiligen Verfügungen gelockert. Die andere bleibt in Kraft.

Eine Richterin in Los Angeles lockerte am Dienstag eine einstweilige Verfügung, wonach Brown wegen eines tätlichen Angriffs einen Mindestabstand von etwa 50 Metern zu dem Popstar einhalten musste. Eine Verfügung, laut der er Rihanna nicht belästigen darf, bleibt weiter in Kraft. Browns Anwalt Mark Geragos hatte die Lockerung beantragt.

Rihannas Anwalt Donald Etra erklärte, seine Mandantin habe keine Einwände. Brown hatte sich zu einer Prügelattacke auf seine damalige Freundin Rihanna (“Umbrella“, “What's My Name?“) im Februar 2009 schuldig bekannt und war zu einer fünfjährigen Bewährungsstrafe verurteilt worden.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

König Harald von Norwegen wird 80
Oslo - Mit einem emotionalen Aufruf zu Toleranz hat König Harald die Welt im vergangenen Sommer berührt. Auch sonst zeigt der zurückhaltende Norweger im hohen Alter - am …
König Harald von Norwegen wird 80
Prinz Louis und Prinzessin Tessy: Ehe zerrüttet
Luxemburg/London - Der luxemburgische Prinz Louis (30) und Prinzessin Tessy (31) haben nach gut zehn Jahren Ehe ihre Scheidung eingereicht.
Prinz Louis und Prinzessin Tessy: Ehe zerrüttet
"Star Trek"-Star Zoe Saldana schafft den Jungs-Hattrick
New York - Drei Kinder, drei Söhne: Schauspielerin Zoe Saldana freut sich über Nachwuchs. Auf Instagram postet sie ein Foto der drei.
"Star Trek"-Star Zoe Saldana schafft den Jungs-Hattrick
Armin Rohde: "Die Zeiten sind finster"
Berlin - Armin Rohde macht sich Sorgen um einen neuen Rechtsruck. Vor allem der Wahlsieg von Donald Trump bedrückt den Schauspieler.
Armin Rohde: "Die Zeiten sind finster"

Kommentare