+
Chris Brown soll angeblich einen Mann geschlagen haben. Foto: Michael Nelson

Chris Brown hat wieder Ärger mit der Polizei

Die Polizei ermittelt mal wieder gegen Chris Brown. Der US-Sänger mit Bad-Boy-Image soll einen Mann auf einem Basketballfeld geschlagen haben. Doch der Musiker bestreitet die Vorwürfe.

Las Vegas (dpa) - R&B-Sänger Chris Brown (25) hat Berichte dementiert, er habe bei einem nächtlichen Basketballspiel einen Mann geschlagen.

Nach Polizeiangaben soll es in der Nacht zu Montag (Ortszeit) in Las Vegas zu einer verbalen Auseinandersetzung und dann zu einem körperlichen Streit auf einer Hotelanlage gekommen sein. Das angebliche Opfer sei im Krankenhaus behandelt worden und habe Brown als Täter identifiziert, heißt es in dem Polizeibericht.

Eine Sprecherin Browns erklärte in einem Statement, aus dem "CNN.com" zitiert: "Er hat eine Suite in dem Hotel, zu dem auch ein Basketballfeld gehört und lud Freunde zu einem Spiel ein. Eine widerspenstige Person kam uneingeladen dazu und wurde von dem Gelände entfernt. Chris war nicht in einen Streit mit dieser Person verwickelt."

Die Beamten erklärten, sie hätten Brown in der Nacht nicht mehr angetroffen. Er habe eine Vorladung bekommen. Wenn er sich nicht meldet, werde der Fall an die Staatsanwaltschaft weitergegeben.

Der Musiker war erst Ende März seine Bewährungsauflagen losgeworden. Er hatte vor sechs Jahren seine damalige Freundin Rihanna verprügelt. Im vorigen Jahr saß er wegen Handgreiflichkeiten mit einem Mann mehrere Monate im Gefängnis.

Polizeibericht

Bericht auf CNN.com

Bericht US Magazine

Bericht TMZ

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Harvey Weinstein lässt Herausgabe von „explosivem Material“ verhindern
Es soll „explosives Material“ über US-Filmproduzent Harvey Weinstein geben, der derzeit mit Vergewaltigungsvorwürfen konfrontiert wird. Über seine Anwälte lässt er nun …
Harvey Weinstein lässt Herausgabe von „explosivem Material“ verhindern
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Das kommt überraschend: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zeigt seine politische Seite - und outet sich als Fan von Angela Merkel.
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Zu seinem 200. Geburtstag soll Karl Marx mit einem Dokudrama gewürdigt werden. Die Hauptrolle hat ein bekannter deutscher Schauspieler übernommen.
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx

Kommentare