Signalstörung: Verzögerungen auf der Stammstrecke

Signalstörung: Verzögerungen auf der Stammstrecke
+
Chris Brown konnte ausreisen. Foto: David McNew

Musikpromoter von Chris Brown auf Philippinen festgenommen

Manila (dpa) - Das Team von US-Rapper Chris Brown (26) hat weiter Ärger auf den Philippinen. Der Sänger bekam am Freitag zwar nach zwei Tagen Warten eine Ausreisegenehmigung.

Sein Musikpromoter, der Kanadier John Michael Pio Roda, wurde aber festgenommen, wie die Einwanderungsbehörde am Samstag berichtete. Pio Roda habe ohne Arbeitserlaubnis gearbeitet und stehe unter Betrugsverdacht.

Maligaya Development Corporation, der Konzertveranstalter einer einflussreichen Religionsgemeinschaft, belangt Pio Roda wegen eines ausgefallenen Chris-Brown-Konzerts im vergangenen Dezember. Der Promoter habe die Gage in Höhe von einer Million US-Dollar kassiert, obwohl Brown gar nicht auftrat.

Der Sänger sagte seinerzeit, er habe seinen Pass verloren und hätte nicht reisen können. Wegen der Klage hatte die Einwanderungsbehörde ursprünglich auch Brown an der Abreise gehindert. Er hatte am Dienstag in Manila ein Konzert gegeben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben
Christa de Carouge, die bekannteste Modedesignerin der Schweiz, ist im Alter von 81 Jahren gestorben.
Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben
Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen
Wer beeinflusst wem im Internet? Für Schaupielerin Veronica Ferres ist die Privatsphäre tabu.
Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen
Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen
Nina Agdal, Ex-Freundin von Hollywood-Superstar Leonardo di Caprio, bekam eine Absage von einem Modemagazin und reagierte darauf souverän.
Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen
Imagewandel der Jogginghose: Auf dem Weg in jede Lebenslage
Auf dem Modemarkt tummeln sich immer mehr Jogginghosen, die mit weitem Schlabberlook und billigem Material nichts mehr zu tun haben. Stilexperten bleiben aber weiter …
Imagewandel der Jogginghose: Auf dem Weg in jede Lebenslage

Kommentare