+
Bereut seine Prügel-Attacke: US-Sänger Chris Brown.

Chris Brown: Ich liebe Rihanna noch immer

Los Angeles - Chris Brown hatte seine damalige Freundin Rihanna brutal verprügelt, jetzt geht der US-Sänger auf Büßer-Tour: In mehreren amerikanischen Medien beteuert er: „Ich liebe Rihanna immer noch!“

Der amerikanische Sänger Chris Brown ist nach eigenen Worten immer noch in seine Ex-Freundin Rihanna verliebt. In seinem ersten Interview zu diesem Thema sagte Brown dem “People“-Magazin: “Ich habe nie aufgehört, sie zu lieben. Das verschwindet nicht einfach so.“

Er könne sich an den Streit mit Rihanna erinnern, in dessen Verlauf er die Sängerin schlug und verletzte. “Aber es ist alles verschwommen“, sagte er. Brown wurde in der vergangenen Wochen wegen des tätlichen Angriffs zu fünf Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Er muss außerdem sechs Monate gemeinnützige Arbeit leisten und sich in den kommenden fünf Jahren von seiner Exfreundin fernhalten.

Brown hatte den Angriff auf seine damalige Freundin zugegeben und sich im Juli auf seiner Website öffentlich entschuldigt. Der Sänger wurde am 8. Februar verhaftet, wenige Stunden nachdem er laut polizeilicher Ermittlung die 21-jährige Rihanna im Anschluss an eine Party in Los Angeles geschlagen und bedroht hatte.

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester.
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
US-Präsident Donald Trump hat sehr viele Gegner. Einige von ihnen können das Ende seiner Amtszeit kaum abwarten. Deswegen haben sie in New York ein große Digitaluhr …
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Der dritte Teil der Schulkomödie "Fack ju Göhte" kommt bald in die Kinos. Neu dabei ist die Schauspielering Sandra Hüller. Für sie stellte die Rolle einer Lehrerin eine …
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben

Kommentare