Chris Brown soll bei den Grammys auftreten

New York - US-Sänger Chris Brown wird Berichten zufolge bei der Verleihung der Grammy Awards am kommenden Sonntag in Los Angeles auftreten - und dort auf Rihanna treffen.

Das erfuhr die Nachrichtenagentur AP am Montag von einer Gewährsperson, die mit den Planungen vertraut ist. Offiziell angekündigt wurde Browns Auftritt bislang nicht. 2009 hatte Brown seine damalige Freundin Rihanna auf einer Feier vor den Grammys tätlich angegriffen. Wegen des Vorfalls wurde der Musiker zu einer fünfjährigen Bewährungsstrafe verurteilt. Rihanna selbst ist bei den diesjährigen Grammys für vier Preise nominiert und wird bei der Verleihungsfeier ebenfalls auftreten.

dapd

Sexy und provokant: Popstar Rihanna

Sexy und provokant: Popstar Rihanna

Rubriklistenbild: © AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was Kate wohl dazu sagt? So sieht Prinz William nicht mehr aus!
Prinz William erregt Aufsehen. Im neuen Look präsentierte sich der 35-Jährige am Donnerstag beim Besuch eines Kinderkrankenhauses in London.
Was Kate wohl dazu sagt? So sieht Prinz William nicht mehr aus!
20 Jahre Lottofee: Franziska Reichenbacher feiert Jubiläum
Die Ziehung der Lottozahlen und Franziska Reichenbacher - das ist seit 20 Jahren untrennbar. Ob die Lottofee auch selbst spielt, das verriet sie in einem Interview.
20 Jahre Lottofee: Franziska Reichenbacher feiert Jubiläum
Schauspielerin Lupita Nyong'o schreibt Kinderbuch
Mit dem Slakvendrama "12 Years a Slave" ist Lupita Nyong'o der Durchbruch gelungen. Jetzt hat sich die Schauspielerin als Schriftstellerin versucht.
Schauspielerin Lupita Nyong'o schreibt Kinderbuch
Robert Redford: #MeToo-Kampagne ist Wendepunkt für Hollywood
Die #MeToo-Kampagne gegen sexuelle Belästigung sorgt nach Einschätzung von Hollywoodstar Robert Redford für einen grundlegenden Bewusstseinswandel in Filmgeschäft.
Robert Redford: #MeToo-Kampagne ist Wendepunkt für Hollywood

Kommentare