+
Chris de Burgh ist nicht so soft wie seine Songs.

Schmusesänger mit Biss

Chris de Burgh: "Bin kein Weichei"

Berlin - Vor allem mit seinen Balladen hat er Weltruhm erlangt, und Sänger Chris de Burgh steht auch zu seiner gefühlsbetonten Art. Doch daraus sollte man keine falschen Schlüsse ziehen.

Ihm seien Emotionen nicht suspekt, und er singe über Gefühle, "aber deshalb bin ich doch kein Weichei - sonst hätte ich keine 40 Jahre in diesem Business überstanden", sagte der 66-jährige de Burgh in einem am Dienstag vorab veröffentlichten Interview mit der Zeitschrift "Donna".

Er habe trotz aller Rückschläge nie aufgegeben, weil er ein "positiver Pessimist" sei. "Wenn es mal nicht läuft, tue ich mir zehn Minuten entsetzlich leid. Und denke dann: Weiter geht es", sagte der Sänger. Er trauere keiner Sache hinterher. "Ich mag mich, wie ich bin, mit all den Fehlern, die einen Menschen ausmachen".

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
Uri Geller: CIA bestätigte übersinnliche Fähigkeiten
München - War sein Löffel-Verbiegen doch keine Illusion? Ein jetzt freigegebener Geheimbericht enthüllt, dass das CIA einst die paranormalen Fähigkeiten von Uri Geller …
Uri Geller: CIA bestätigte übersinnliche Fähigkeiten
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Eine wissenschaftliche Veröffentlichung zu künstlicher Intelligenz sorgte für Staunen: Eine der Autorinnen ist die Schauspielerin Kristen Stewart.
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz

Kommentare