+
Chris Hardwick hat die Superhelden um sich versammelt. Foto: Paul Buck

Chris Hardwicks Superhelden-Selfie

San Diego (dpa) - Wie viele Superhelden passen auf ein Selfie? US-Comedian Chris Hardwick hat die Frage am Sonntag auf seiner Instagram-Seite beantwortet und damit die Netzgemeinde begeistert.

Der 43-Jährige versammelte auf der Comic-Con-Messe in San Diego Schauspieler aus Superhelden-Filmen wie "Wolverine", "X-Men" und "Fantastic Four" und schoss davon auf der Bühne ein Selfie.

Darauf zu sehen sind mehr als 20 Stars, darunter Channing Tatum, Hugh Jackman, Jennifer Lawrence, Ryan Reynolds, Michael Fassbender und James McAvoy. Auch Kult-Comic-Autor Stan Lee (92) ließ es sich nicht nehmen, für den Superhelden-Schnappschuss auf die Bühne zu kommen. 

"Das ist zu viel für mich. Ich implodiere", schrieb ein Fan zu dem Foto. Andere machten sich über die Bildqualität lustig, die alles andere als super ist. "Wurde das Foto mit einem Toaster geschossen?". Das unscharfe Selfie hatte bis Montagmorgen rund 43 000 Likes.

Foto auf Instagram

Bericht und Video auf TMZ.com

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Samuel Koch gibt Hoffnung auf Heilung nicht auf
Er hat sich nie aufgegeben, und arbeitet heute als Schauspieler am Theater. Samuel Koch hofft auf den medizinischen Fortschritt.
Samuel Koch gibt Hoffnung auf Heilung nicht auf
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
Im Alter von 77 Jahren ist Modedesigner Azzedine Alaïa gestorben. Der Tunesier hatte seinen Durchbruch in den 1980er Jahren gefeiert.
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Der AC/DC-Mitbegründer Malcolm Young ist tot. Das teilte die Rockgruppe am Freitag auf ihrer Webseite mit. Young wurde 64 Jahre alt.
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Hardrock-Klassiker wie "Highway to Hell" wären ohne ihn undenkbar gewesen. Der Gründer, Songwriter und ehemalige Gitarrist der Kultband AC/DC starb im Alter von 64 …
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot

Kommentare