+
Chris Martin ist mit den Jahren viel selbstbewusster geworden. Foto: Arne Dedert

Chris Martin will niemanden mehr bekehren

München (dpa) - Coldplay-Sänger Chris Martin (38) geht lockerer als früher damit um, dass jemand seine Musik nicht mag. "Ich bin selbstbewusster geworden", sagte er der Zeitschrift "Freundin".

"Ich will niemanden mehr krampfhaft zu uns bekehren. Jeder hat die Freiheit zu hören, was er will." Früher sei das anders gewesen, räumt er ein: "Ich war sehr eingeschüchtert, vorsichtig und introvertiert. Heute habe ich keine Angst mehr."

Das aktuelle Coldplay-Album "A Head Full of Dreams" ist seit Anfang Dezember auf dem Markt. Ende März beginnt die Band eine Welttournee, auf der sie im Juni und Juli auch in Gelsenkirchen, Berlin und Hamburg Station machen will.

Offizielle Coldplay-Internetseite

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers: Ehe-Aus
Nach acht gemeinsamen Jahren folgt jetzt offenbar das Aus: „Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers soll sich nach einem Medienbericht von ihrem Mann Andreas Pfaff getrennt …
„Tagesschau“-Sprecherin Judith Rakers: Ehe-Aus
Schwangere Herzogin Kate tanzt mit Paddington Bär
Die britische Herzogin Kate (35) hat am Montag spontan einen Tanz im Bahnhof Paddington Station in London aufgeführt. Eine Überraschung. Viele Termine hatte Kate in den …
Schwangere Herzogin Kate tanzt mit Paddington Bär
Roberto Blanco erzählt von der Seele und erntet Kritik
Roberto Blanco hat noch nie ein Geheimnis aus seinem Privatleben gemacht. Auch in seiner Autobiografie erzählt er offen. Kritik dafür gibt es vor allem von einer Seite.
Roberto Blanco erzählt von der Seele und erntet Kritik
Lotto-"Dreier" macht Spieler zum Millionär
Weniger ist mehr: Drei Richtige können manchmal schon den Millionär machen.
Lotto-"Dreier" macht Spieler zum Millionär

Kommentare