Chris Rea plant Abschiedstour im Frühjahr

- Hamburg - Chris Rea (54, "On The Beach") will Abschied von der großen Bühne nehmen und hat seine Liebe zur Malerei entdeckt. Für sein neues Projekt "Blue Guitars" hat der britische Musiker nicht nur mehr als 130 Songs geschrieben, sondern auch 50 Bilder gemalt. "Die Malerei hat mir geholfen, wieder glücklich zu werden", sagte Rea am Montagabend bei der Präsentation seiner Bilder in Hamburg.

Nach einer schweren Erkrankung im Jahr 2000 wollte der Sänger eigentlich kürzer treten. Im kommenden Frühjahr beginnt Rea seine Europa-Abschiedstournee, die ihn im Februar und März auch in acht deutsche Städte führt, darunter Hamburg, München, Düsseldorf und Berlin.

"Mein Gesundheitszustand kann sich jederzeit verschlechtern und deshalb werde ich zum letzten Mal auf Tour gehen", kündigte er an. Danach wolle er zwar im kleineren Rahmen mit einer dreiköpfigen Blues-Band weitermachen, aber nie wieder unter dem Namen Chris Rea. Als Abschiedsgeschenk an seine Fans veröffentlicht er in "Blue Guitars" gleich elf CDs, die er innerhalb von 18 Monaten geschrieben, aufgenommen und produziert hat. Jede CD ist einer anderen BluesRichtung gewidmet. "Ich dachte mir, das wäre mal eine gute Idee, mein liebstes Genre in geographische wie auch stilistische Kategorien einzuordnen und zu jedem Kapitel ein Dutzend Songs zu schreiben", sagte der Musiker, der unter anderem mit Songs wie "The Road To Hell" und "Josephine" bekannt wurde.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Berlin - Auf der Berliner Fashion Week strahlte Sarah Lombardi mit zahlreichen anderen Promis um die Wette - und verfolgte damit ein ganz bestimmtes Ziel. 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Kommentare