+
Der Dino-Experte: Chris Pratt bei der Weltpremiere von "Jurassic World" in Hollywood. Foto: Nina Prommer

Chris Pratt soll weiter Dinosaurier jagen

New York (dpa) - Nach dem überwältigenden Erfolg von "Jurassic World" soll Chris Pratt noch weitere Dinosaurierfilme drehen. Er habe bereits für Fortsetzungen unterschrieben, sagte der frühere Komödiant und jetzige Actionstar "E!Online". "Sie haben mich jetzt für 38 Fortsetzungen oder so."

Der vierte Film der Reihe hatte am Wochenende den besten Kinostart der Filmgeschichte hingelegt. In den USA blieb er mit 204,6 Millionen Dollar (180 Millionen Euro) zwar hauchdünn hinter "Marvel’s The Avengers". Weltweit übertrumpfte er jedoch "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2" und kam auf 511,8 Millionen Dollar: Mehr als eine halbe Milliarde in einer halben Woche.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
Im Alter von 77 Jahren ist Modedesigner Azzedine Alaïa gestorben. Der Tunesier hatte seinen Durchbruch in den 1980er Jahren gefeiert.
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Der AC/DC-Mitbegründer Malcolm Young ist tot. Das teilte die Rockgruppe am Freitag auf ihrer Webseite mit. Young wurde 64 Jahre alt.
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Hardrock-Klassiker wie "Highway to Hell" wären ohne ihn undenkbar gewesen. Der Gründer, Songwriter und ehemalige Gitarrist der Kultband AC/DC starb im Alter von 64 …
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin
Kann man eine Cartoon-Band live präsentieren, ohne dass der schräge Witz des Konzepts leidet? Die Gorillaz um Blur-Frontmann Damon Albarn beantworten diese Frage …
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin

Kommentare