+
Chris Rea mag seine Stimme nicht. Dass gab er jetzt bei einem Interview zu.

Chris Rea: Er möchte singen wie Sting

Berlin - Chris Rea geht wieder auf Tour. Der Komponist und Sänger leidet allerdings immer noch unter den Folgen seiner Krebserkrankung. 2006 hatte er offiziell seine Abschiedstour.

Chris Rea (58) hat mit seiner rauchig-sanften Stimme und Hits wie “On the Beach“ oder “Driving Home for Christmas“ rund 30 Millionen Platten verkauft. Er selbst mag seine Stimme allerdings nicht. “Ich würde lieber singen können wie Sting, der kann auch höhere Töne“, sagte Rea bei einem Besuch in Berlin dem Videodienst der dpa. “Die Art wie ich singe, ist eigentlich nicht besonders schwer“, findet Rea. Der britische Singer-Songwriter leidet immer noch den Folgen einer Krebserkrankung aus dem Jahr 2000. “Ich brauche heute noch sieben Spritzen und 38 Tabletten täglich. Das macht es schwer, als Musiker zu arbeiten“, sagte Rea, dem damals in einer deutschen Klinik große Teile seines Magens entfernt werden mussten. Nach einer offiziellen Abschiedstournee im Jahr 2006 hat Rea sein Bühnen-Comeback als Solokünstler angekündigt. Im Januar will er in deutschen Städten eine neue Europatournee starten. Für ein gerade erschienenes Greatest Hits-Album (“Still So Far To Go - The Best of Chris Rea“) hat Rea zwei neue Songs geschrieben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Styling-Tipp: Diese Kleidung macht jünger
Wer sich morgens beim Blick in den Spiegel alt fühlt, der muss nicht enttäuscht in den Tag starten. In dem Fall fehlen nur die richtigen Kleidungsstücke, in den …
Styling-Tipp: Diese Kleidung macht jünger
Das klassische Schönheitsideal 90-60-90 wankt
"Und Germany's Next Topmodel ist..." - bereits zum zwölften Mal kürt Heidi Klum am Donnerstagabend die Gewinnerin ihrer Erfolgs-Castingshow. Doch das …
Das klassische Schönheitsideal 90-60-90 wankt
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
Gerade noch schaffte er es knapp in die nächste Runde, jetzt muss Heinrich Popow "Let's Dance" doch verlassen. Ein anderes Tanzpaar bekommt dafür eine zweite Chance.
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song
München - Nur wenige Wochen nach der Veröffentlichung ihres Songs „How it is“ wird Bianca Heinicke noch immer mit Spott und Hohn überschüttet - diesmal tobte sich …
„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song

Kommentare