+
Christian Rach sieht es gern, wenn seine Gäste die Teller ablecken.

Christian Rach: Teller ablecken erwünscht

Osnabrück - In seiner Rolle als Restauranttester muss Christian Rach oft Gerichte essen, die ihm eigentlich gar nicht schmecken. Das wird den Gästen in seinem eigenen Sternerestaurant wohl kaum passieren.

Der Sternekoch und TV-Restauranttester Christian Rach hat nichts dagegen, wenn zufriedene Gäste in seinem Restaurant den Teller ablecken. “Ich bitte Sie sogar darum! Wenn es Ihnen gut geschmeckt hat, dann möchte ich auf dem Teller keine Reste sehen. Ob Sie den Finger nehmen oder die Zunge, überlass ich Ihnen“, sagte der 54-Jährige der Neuen Osnabrücker Zeitung (Samstagausgabe) in einem Interview.

Rach selbst isst gerne “Nudeln oder einen tollen Braten. Ich liebe aber auch einen schönen Steinbutt oder ein Stück Hummer - zwar nur zweimal im Jahr, aber wenn, dann muss es köstlich sein.“ Folgendes Dessert kann er indes gar nicht leiden: “Ich hasse Vanillepudding.“

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Im Sauerland ist Amerika noch so, wie viele Deutsche es sich wünschen. Dank Winnetou triumphiert jedes Mal das Edle und Gute. Deshalb hält man sich hier auch streng an …
"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Die Tochter eines Hollywood-Stars sammelt während eines Griechenland-Urlaubs Müll am Strand und belegt ihre abenteuerliche Unternehmung mit Foto-Posts. Die Follower …
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Nur ein "schlechter" Witz: Der Hollywood-Star hatte mit einem Spruch über ein Attentat auf US-Präsident Trump für Wirbel gesorgt. Nun rudert Depp zurück und entschuldigt …
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz
Der neue französische Präsident Emmanuel Macron hat Hollywood-Schauspieler Arnold Schwarzenegger in Paris empfangen. Bei dem Treffen ging es um Umweltthemen.
Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz

Kommentare