+
Schauspieler Christian Ulmen mit Ehefrau Collien Fernandes

Christian Ulmen: Ungläubiger Pessimist

Berlin - Schauspieler Christian Ulmen glaubt nicht an Gott, aber an gute Versicherungen. Der 36-Jährige rechnet nämlich permanent mit dem Schlimmsten.

"Ich versichere mich gegen alles“, sagte Ulmen der „Bild“-Zeitung (Dienstag). „Ich bekomme 150 000 Euro, wenn ich einen Herzinfarkt erleide und hoffe immer, dass ich mal einen bekomme, den man nicht merkt. Den die Ärzte erst bei einer Routineuntersuchung im Nachhinein feststellen“, sagte Ulmen.

Er glaube zwar nicht an Gott, wisse aber, dass Gläubige glücklicher seien als Atheisten. "Ich würde das wirklich gern können, und ich beneide alle, die das können. Ich bin Agnostiker.“

In der Filmkomödie „Wer's glaubt, wird selig“ (Kinostart: 16. August) versucht Ulmen, seine fromme Schwiegermutter (Hannelore Elsner) posthum zur Heiligen erklären lassen, um den Tourismus in seinem bayerischen Dorf anzukurbeln. Dabei kommt am Ende sogar der Papst (Nikolaus Paryla) zu Besuch.

dpa/dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Paul McCartney bedankt sich für Englands WM-Sieg
Das war ein Geburtstagsgeschenk in letzter Minute: Sir Paul McCartney war happy.
Paul McCartney bedankt sich für Englands WM-Sieg
Palina Rojinski: So freizügig zeigt sich die ARD-Expertin 
Palina Rojinski berichtet live von der WM 2018 aus Russland, ihrem ehemaligen Heimatland. Auf Instagram lässt die ARD-Expertin nun tief blicken.
Palina Rojinski: So freizügig zeigt sich die ARD-Expertin 
Ex von Gigi Hadid spricht über Beziehung - sie zeigt sehr privates Foto 
Ist Supermodel Gigi Hadid wieder zu haben, oder noch mit Zayn Malik zusammen? Jetzt spricht er Klartext.
Ex von Gigi Hadid spricht über Beziehung - sie zeigt sehr privates Foto 
Seltene Bilder von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit
Mit makellosem Make-Up und perfekt gestylt - so kennen wir Helene Fischer. Umso mehr interessiert ihre Fans, wie die Schlagerkönigin eigentlich ungeschminkt aussieht. 
Seltene Bilder von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.