+
Christina Aguilera fühlt sich nicht zu dick.

Christina Aguilera mag ihre Kurven

New York - Gehässiger Spott kann ihr nichts anhaben: US-Sängerin Christina Aguilera lässt sich von Bemerkungen über ihre Figur nicht aus der Ruhe bringen.

“Ich habe in diesem Geschäft schon das ganze Programm mitgemacht. Ich war zu dünn. Ich war dicker. Ich wurde für beide Seiten der Skala kritisiert. Das blende ich automatisch aus. Ich liebe meinen Körper. Mein Freund liebt meinen Körper. Mein Sohn ist gesund und glücklich, das ist alles, was wirklich wichtig ist“, sagte Aguilera dem US-Magazin “Marie-Claire“ (Februar-Ausgabe). Die Sängerin hat einen knapp vierjährigen Sohn Max aus ihrer Ehe mit Jordan Bratman (34). Derzeit ist sie mit dem Produktionsassistenten Matt Rutler zusammen, den sie bei den Dreharbeiten zu ihrem Film “Burlesque“ kennengelernt hat.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Berlin - Auf der Berliner Fashion Week strahlte Sarah Lombardi mit zahlreichen anderen Promis um die Wette - und verfolgte damit ein ganz bestimmtes Ziel. 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Kommentare